Wenn WBA-Weltmeister Tyron Zeuge am 14. Juli in Offenburg seinen Titel im Supermittelgewicht verteidigt, ist auch der Nachwuchs von Team Sauerland gefordert – vor allem die Talente Denis Radovan...

Trainer-Ikone Ulli Wegner macht Schluss. Der Vertrag der 76-jährigen Trainer-Ikone beim Sauerland-Stall läuft Ende Juni aus. Grund genug für BOXSPORT, mit Wegner über die Situation zu reden. Dazu...

Die Box-Familie May beschäftigt sich im Norden Kölns intensiv mit dem Boxsport – und dies mit ganz unterschiedlichen „Projekten“.

„Angefangen vom Schwimmen über das Tauchen bis hin zu den...

Die sogenannte „Global Boxing Union“ (GBU) hatte bei der „Nacht der Champions“ im Karlsruher Wildparkstadion einige Titel zu vergeben – zwei davon schnappten sich Schwergewichtler Michael Wallisch...

Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) hat sein Aufgebot für den 45. Chemiepokal nominiert. Nach der verletzungsbedingten Absage von Ibragim Bazuev bleibt das Halbschwergewicht unbesetzt. Alle...

1 von 5

News

05.03.2014
Abwarten: Am 12. April will Manuel Charr ein weiteres Showprogramm bieten

Es ist wieder Showtime: Manuel Charr steigt am 12. April im „Telekom Dome“ in Bonn in den Ring, will sich mit einem Sieg gegen einen internationalen Top-Gegner für einen erneuten WM-Kampf empfehlen.

05.03.2014
Erik Pfeifer wurde in die Ranglisten von APB (AIBA Pro Boxing) aufgenommen

Die deutschen Amateurboxer sind mit mindestens vier Athleten in der neuen Profisparte des Weltverbandes AIBA vertreten. Erik Pfeifer (Lohne/Superschwergewicht), Arajik Marutjan (Schwerin/Weltergewicht), Artur Bril (Köln/Leichtgewicht) und Xhek Paskali (Ludwigsburg/Mittelgewicht) wurden in die Ranglisten von APB (AIBA Pro Boxing) aufgenommen.

05.03.2014
Bereiten sich auf den Kampf gegen Mirko Larghetti vor: Marco Huck und Trainer Ulli Wegner (rechts)

Ungeschlagen, 20 Siege, EU-Champion und italienischer Meister: Mirko Larghetti heißt der nächste Gegner von WBO-Champion Marco Huck am 29. März im Berliner Velodrom. Huck, der erst am 25. Januar in Stuttgart seinen WM-Titel gegen Firat Arslan erfolgreich verteidigte, muss sich also auf einen starken Kontrahenten einstellen.

04.03.2014
Marco Huck kehrt nach seinem Kampf gegen Firat Arslan (li.) früher als gedacht in den Ring zurück

Marco Huck kehrt nach seinem Sieg über Firat Arslan früher als erwartet in den Ring zurück und verteidigt bereits am 29. März im Berliner Velodrom seinen WBO-Titel im Cruisergewicht. Er springt für seinen Stallkollegen Yoan Pablo Hernandez ein, dessen WM-Kampf zum zweiten Mal verschoben werden musste.

03.03.2014
War der Kampf Liston (links) gegen Ali gekauft?

Am 25. Februar 1964 errang Muhammad Ali, damals noch bekannt als Cassius Clay, im Kampf gegen Sonny Liston seinen ersten Weltmeistertitel im Schwergewicht.

02.03.2014
Denis Radovan steuerte in Argentinien ein Sieg dazu

Das Team Deutschland hat das Viertelfinale in der Weltliga WSB erreicht. Die Staffel verlor zwar in Argentinien mit 2:3, sicherte sich aber einen Punkt. Die Deutschen sind einen Kampftag vor Ende der Vorrunde mit zwölf Zählern nicht mehr vom dritten Tabellenplatz zu verdrängen. Im Viertelfinale am 28. März und 4. April trifft das Team auf Kasachstan, den Zweiten der Gruppe B.

02.03.2014
Arthur Abraham (rechts) setzte sich gegen Robert Stieglitz erst am Ende durch

Arthur Abraham ist wieder WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht. Der in Armenien geborene Berliner bezwang den Titelträger Robert Stieglitz vor 7500 Zuschauern in der ausverkauften Getec-Arena in Magdeburg in zwölf Runden mit 2:1-Richterstimmen (115:110, 114:111, 112:113).

Seiten

Ort: Chesapeake Energy Arena, Oklahoma City, USA

WBO-WM im Supermittelgewicht

Ort: Frankfurt/Oder

Ort: Save Mart Arena, Fresno, USA

WBC-WM im Halbweltergewicht

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de