Am Samstag steigt in Moskau das mit Spannung erwartete Finale im Cruisergewichts-Turnier der World Boxing Super Series (WBSS). Im Fight zwischen den beiden Doppelweltmeistern Oleksandr Usyk (WBC...

Der britische Boxstall „Matchroom Boxing“ verkündete in New York gemeinsam mit dem Streaming-Dienst DAZN Neuigkeiten zu ihrem „...

Überraschende Wende bei Arthur Abraham: Nach seinem schwachen Ring-Auftritt gegen den Dänen Patrick Nielsen möchte der 38-jährige Ex-Champion noch einmal angreifen.

Unterstützen wollen ihn...

Oleksandr Usyk steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am kommenden Samstag, den 21. Juli, trifft der WBC- und WBO-Weltmeister im Cruisergewicht im Finale der World Boxing Super...

Schwergewichtschampion Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) hat einen neuen Gegner. Der Dreifachweltmeister der Verbände WBA (Super), IBF und WBO wird seine Gürtel am 22. September im Londoner Wembley...

1 von 5

News

Ali-Trophy: Die aktuellen Infos zur 2. Staffel

Obwohl die Finalkämpfe der ersten Saison der World Boxing Super Series (WBSS) noch ausstehen, laufen die Planungen für die zweite Staffel bereits auf Hochtouren. Zwei von diesmal drei Gewichtsklassen wurden bislang offiziell bestätigt, das Bantam- und das Halbweltergewicht.

In den letzten Tagen wurden zudem bereits zahlreiche Teilnehmer vorgestellt und eines ist auch in der zweiten Saison gewiss – es werden wieder einige Hochkaräter am Start sein.

Im Bantamgewicht sind der Nordire Ryan Burnett (WBA-Super-Champ), Emmanuel Rodriguez (IBF-Weltmeister/Puerto Rico), Zolani Tete (WBO-Champion) aus Südafrika und IBF-Pflichtherausforderer Jason Moloney aus Australien bereits offiziell im Turnier. Gestern wurde außerdem der ehemalige Dreifachweltmeister Nonito Donaire von den Philippinen als Teilnehmer bestätigt.

Mit dem „regulären“ WBA-Champ Naoya Inoue (Japan) soll Medienberichten zufolge noch ein echter Star der hochklassig besetzten Gewichtsklasse kurz vor dem Vertragsabschluss für das Turnier stehen. Damit fehlen nur noch zwei weitere Boxer, um das Line-Up von acht Teilnehmern im Limit bis 53,525 Kilogramm zu komplettieren.

Ähnlich stark wirkt das bisherige Starterfeld im Halbweltergewicht. Der WBA-Weltmeister Kiryl Relikh (Weißrussland) ist genauso dabei wie sein Pflichtherausforderer Eduard Troyanovsky und der schottische Shootingstar und WBC-Mandatory Josh Taylor. Auch Europameister Anthony Yigit (Schweden) und der Zweitplatzierte des IBF-Rankings, Ivan Baranchyk aus Weißrussland stehen bereits als Teilnehmer fest.

WBO-Weltmeister Maurice Hooker (USA) hat seinen Start bereits verraten, wurde aber vom Veranstalter offiziell noch nicht bestätigt. Am 14. Juli gibt es zudem einen Ausscheidungskampf um einen Startplatz im WBSS-Turnier zwischen WBC-Interimsweltmeister Regis Prograis aus den USA und dem Argentinier Juan Jose Velasco. Somit fehlt im Limit bis 63,503 Kilogramm nur noch ein weiterer Teilnehmer.

Die dritte Gewichtsklasse wurde noch nicht benannt. Laut BOXSPORT-Informationen soll es sich allerdings erneut um das Cruisergewicht handeln, das in der ersten Saison bereits für mehrere spektakuläre Fights sorgte.

Ein wichtiger TV-Deal gelang den Machern der WBSS für den amerikanischen Markt. Während für die erste Staffel kein TV-Partner in den USA gefunden werden konnte, unterschrieb die WBSS nun einen Multimillionen-Dollar-Deal mit dem Streamingdienst DAZN, der im September auch in den USA an den Start gehen soll. Der Vertrag läuft über drei Jahre. Ein WBSS-Sprecher sagte gegenüber BOXSPORT, dass der Deal jedoch nur für den US-Markt gelte und nicht gleichzeitig bedeute, dass DAZN-User hierzulande ebenfalls in den Genuss der World Boxing Super Series kommen werden.

Kalle Sauerland betont hingegen, dass der deutsche Markt weiterhin sehr wichtig für die Marke sei. „Wir werden auch in Deutschland sehr präsent sein“, verspricht der Chief Boxing Officer der WBSS.

Foto: 

Instagram/World Boxing Super Series

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de