News

Anthony Joshua: “Ich war fertig und am Ende"

Anthony Joshua im Interview vor WM-Kampf Wladimir Klitschko

Im Interview spricht der englische Superstar über seine Rolle als „Klitschko-Kopie“, spürbaren Erfolgsdruck, seine Ring-Taktik und die Werte, die ihm das Boxen vermittelt hat.

Mister Joshua, wie haben Sie sich in den letzten Monaten auf den anstehenden Kampf gegen Wladimir Klitschko vorbereitet?

Mein Training startete bereits vor Jahren, als ich damit begann, meine mentale Einstellung und meine Fitness zu steigern. Denn was ich mir in dieser Zeit angeeignet habe, ist von viel größerer Relevanz als das, was ich etwa in meinem letzten Trainingscamp gemacht habe. Konkret haben wir zuletzt normale Boxelemente wie Ausdauer und Schlagkombinationen trainiert. Meine Erkenntnis jedenfalls lautet: Je mehr Zeit man sich und seinem Körper gibt, desto eher passt er sich an die Umstände an, und man fühlt sich nach und nach sicherer.

Während Sie sich mit 27 Jahren praktisch noch am Anfang Ihrer Karriere befinden, nähert sich die von Wladimir Klitschko dem Ende entgegen. Können Sie mit einem Sieg sogar für das Karriere-Aus Ihres Rivalen sorgen?

Das ist gut möglich. Fakt ist: Die 14 Jahre, die Wladimir bereits hinter sich hat, habe ich noch vor mir. Demnach habe ich keine Zweifel, dass ich das Duell für mich entscheiden und ihn somit vom Thron stoßen kann.

Wird der Sieger dieses Mega-Fights zugleich der Schwergewichts-Champ schlechthin sein? 

Meines Erachtens ist das nicht der Fall, denn man sollte alle großen WM-Gürtel (Joshua und Klitschko boxen um die Titel WBA-Super und IBF; d.Red.) vereinen, bevor man sich als absoluten Champion sieht. Nur auf diese Weise erlangt man den höchsten Respekt – und dieses Ziel strebe ich konsequent an. Dieser Mega-Fight aber kann mein Ansehen in der Box-Szene immens steigern. Die Dimension dieses Duells übt allerdings einen enormen Druck aus, dem ich erst einmal gewachsen sein muss. Grundsätzlich würde ich nie behaupten, der weltbeste Schwergewichts-Champ zu sein, bevor ich nicht alle Gürtel miteinander vereine. Um diesen Status eines Tages zu erreichen, muss ich noch mehr trainieren und arbeiten.

Das gesamte Interview und vieles mehr zum Mega-Fight Klitschko vs. Joshua finden Sie in der aktuellen BOXSPORT-Ausgabe 05/2017 - ab Mittwoch am Kiosk!

Quelle: 

GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de