Über 3.300 Zuschauer verfolgten am Samstag im Estrel Berlin, dem größten Hotel Deutschlands, die zwei Hauptkämpfe im Schwergewicht der SES-Box-Gala.

Dabei besiegte Agit Kabayel, der...

Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer wird nach jahrelanger Zusammenarbeit seinen Boxstall Sauerland-Event (SE) verlassen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Als Gründe werden „mangelnde Kommunikation,...

Am kommenden Samstag den 21. April steigt im größten Hotel Deutschlands, dem Estrel Berlin, eine SES-Boxgala. In den Hauptkämpfen stehen Schwergewichts-Europameister Agit Kabayel (17-0-0, 12 K.o...

Mittelgewichts-Weltmeister Gennady Golovkin (37-0-1, 33 K.o.) hat einen Ersatzgegner für den ausgefallenen Fight gegen Saul „Canelo“ Alvarez. Golovkin trifft auf den ehemaligen WM-Herausforderer...

Wer Arthur Abraham noch einmal live im Boxring sehen will, muss sich ranhalten. Am 28. April muss der 38-jährige Ex-Champion gegen den Dänen Patrick Nielsen zum Stall-Duell in Offenburg ran. Dem...

1 von 5

News

Berlins Box-Elite 2017 mit starker Bilanz

Team Berlin bei der Elite DM in Lübeck

Marcus Abramowski hat allen Grund zum Jubeln. Denn seit der Hauptfeldwebel den Stützpunkt in Berlin managt, geht die Erfolgskurve steil nach oben. Seine Athleten Murat Yildirim, Omar El-Hag und Abass Baraou gehören zu Deutschlands nationaler Elite.

Darüber hinaus stehen die nächsten Talente schon bereit. Paul Wall, Hamzat Shadalov, Umar Bajwa, Andranik Voskanyan sowie Alexander Müller vom Berge wollen sich einen Platz in der Nationalstaffel ergattern. Ihre Hoffnungen sind berechtigt, denn die Ergebnisse der Berliner fallen deutlich aus: 9 x Gold, 8 x Silber und 1 x Bronze bei den nationalen Männer- und  Jugendmeisterschaften. 2 x Gold beim Chemiepokal sowie 1 x Gold und 1 x Bronze bei Europameisterschaften. Dazu gab es eine Bronzemedaille und die beiden 5. Plätze bei der WM in Hamburg. Alles in diesem Jahr.

Allerdings haben auch die Berliner Kader-Boxer mit wenig Trainingsfläche zu kämpfen. Deshalb mussten die Sportler auf zwei Hallen aufgeteilt werden. Abramowski sah in der räumlichen Trennung jedoch kein Problem, sondern eher eine Chance. Denn wenn die Elite-Boxer in der einen und der Nachwuchs in der anderen Halle trainiert, wird sichergestellt, dass das Training zielgruppengerecht ausgerichtet ist.

Seine stärkste Waffe ist das Trainerteam um ihn herum. Mit weiteren Ausbildern, die sich unter anderem um den Nachwuchs kümmern, baut Abramowski auf das Gespür für Talente, die es später möglicherweise ebenfalls bis ganz nach oben schaffen könnten. Auf diesem Wege muss allerdings die harte Schule von Ralf Dickert, Mike Hanke oder Abramowski durchlaufen werden, denn dieses Trio kümmert sich um Berlins Spitzenboxer.

Ralf Dickert, betreut Omar El-Hag, Hamzat Shadalov, Umar Bajwa sowie Abass Baraou. Mit ihm in der Ecke wurde Baraou Europameister, Chemiepokalsieger und WM-Dritter. Omar El-Hag belegte auf der WM den 5. Platz. Die anderen Eliteboxer sind auf zwei Gruppen aufgeteilt.

Ganz wichtig für Abramowski war die Anstellung vom zweifachen Vizeweltmeister Mike Hanke. „Seit Mike zu meinem Trainerstab gehört, gab es einen enormen Schub“, sagte Abramowski. Leichtgewichtler Murat Yildirim sowie Abdulrahman Abu-Lubdeh und Marco Deckmann wurden im letzten Jahr unter dem Stabsunteroffizier zu Deutschen Meistern. Yildirim wurde darüber hinaus Chemiepokalsieger und WM-Fünfter.

Marcus Abramowski und sein Team haben jedoch keine Zeit, sich auf ihren Erfolgen auszuruhen, denn die nächsten Wettkampfhöhepunkte stehen bereits an. Und mit Blick auf Olympia werden die Medaillenträume immer größer.

Foto: 

Wolfgang Wycisk

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de