Überraschende Wende bei Arthur Abraham: Nach seinem schwachen Ring-Auftritt gegen den Dänen Patrick Nielsen möchte der 38-jährige Ex-Champion noch einmal angreifen.

Unterstützen wollen ihn...

Oleksandr Usyk steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am kommenden Samstag, den 21. Juli, trifft der WBC- und WBO-Weltmeister im Cruisergewicht im Finale der World Boxing Super...

Schwergewichtschampion Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) hat einen neuen Gegner. Der Dreifachweltmeister der Verbände WBA (Super), IBF und WBO wird seine Gürtel am 22. September im Londoner Wembley...

Nach einer enttäuschenden Leistung verlor Tyron Zeuge (22-1-1, 12 K.o.) seinen WBA-Titel im Supermittelgewicht gegen den Engländer Rocky Fielding (27-1, 15 K.o.) durch T.K.o. in der 5. Runde....

Nach der WM-Niederlage von Tyron Zeuge gegen den Briten Rocky Fiedling kam es in Offenburg zu einem schweren Eklat. Dabei attackierte Zeuge-Trainer Jürgen Brähmer den Sauerland-Stall nicht nur mit...

1 von 5

News

Boxer des Jahres: Wählen Sie Ihre Nummer 1

Im letzten Jahr gewann Jack Culcay die Wahl zum „Boxer des Jahres“. 2017 könnte es für den Halbmittelgewichtler schwer werden, den Erfolg zu wiederholen. Denn Culcay verlor seinen WM-Titel im März gegen Demetrius Andrade trotz starker Leistung und unterlag kürzlich auch gegen Maciej Sulecki knapp. Andere Wahl-Favoriten der Vergangenheit wie Arthur Abraham oder Marco Huck mussten dieses Jahr ebenfalls herbe Rückschläge einstecken.

Dagegen feierte Wladimir Klitschko im April ein fulminantes Comeback. „Dr. Steelhammer“ lieferte Anthony Joshua eine wahre Schlacht um die WM im Schwergewicht, auch wenn er den Fight schließlich in der 11. Runde durch Technischen K.o. verlor. Anfang August verkündete der 41-Jährige offiziell sein Karriereende. Wird ihm diese schwere Entscheidung mit der dritten Wahl zum „Boxer des Jahres“ (Klitschko gewann bereits 2002 und 2011) versüßt?

Zum Favoritenkreis dürfte auch Tyron Zeuge zählen. Der Berliner ist der einzige amtierende deutsche Weltmeister und feierte als WBA-Champ im Supermittelgewicht 2017 bislang zwei erfolgreiche Titelverteidigungen gegen Isaac Ekpo und Paul Smith.

Überrascht hat in diesem Jahr Karo Murat, als der Hamburger sich mit dem Sieg über den zuvor ungeschlagenen Dominic Bösel zum Europameister im Halbschwergewicht kürte. Der spannende Rückkampf zwischen den beiden Rivalen steigt am 16. Dezember. Dass Leistung auch im fortgeschrittenen Box-Alter möglich ist, hat Firat Arslan einmal mehr bewiesen. Der 47-jährige Cruisergewichtler feierte in den letzten Monaten gleich drei K.o.–Siege.

Vielleicht wird 2017 aber auch das Jahr von Enrico Kölling? Der Halbschwergewichtler boxt am 11. November um die IBF-WM. Sollte er gegen Artur Beterbiev (Russland) die Sensation schaffen, hätte der 27-Jährige ein gewichtiges Argument auf seiner Seite...

Alle Infos zur großen Wahl des „Boxer des Jahres“, einen Rückblick auf 50 Jahre BOXSPORT-Wahl und vieles mehr finden Sie in der BOXSPORT-Ausgabe 12/2017 - ab 8. November am Kiosk!

Foto: 

Foto: Imago/Mausolf

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de