Tyson Fury (25-0-0, 18 K.o.) hat den Gegner für seine Rückkehr in den Ring am 9. Juni bekanntgegeben. Der Ex-Weltmeister im Schwergewicht wird in der Manchester Arena in Manchester, England auf...

Heute Abend sorgen in Potsdam gleich zwei deutsche Duelle für Brisanz. Nina Meinke will Elina Tissen gleich zwei WM-Titel entreißen. Und im Mittelgewicht der Herren kommt es zum Fight zwischen...

2018 könnte das Jahr des Mega Fights zwischen Anthony Joshua und dem Bronze Bomber Deontay Wilder werden. Doch findet der...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag steigt in Toronto der lang erwartete WM-Fight im Halbschwergewicht zwischen Champion Adonis „Superman“ Stevenson (29-1-0, 24 K.o.) und Herausforderer Badou...

Kay Huste hat eine erfolgreiche Karriere als Amateurboxer hinter sich. Als Trainer will er am Freitag in Potsdam seine Schülerin Nina Meinke mit einem Sieg über Elina Tissen zur Doppel-...

1 von 5

News

Bramowski zieht gegen Sauerland vor Gericht

Bramowski mit Jack Culcay

Georg Bramowski, der langjährige Assistenztrainer von Ulli Wegner, zieht im Streit gegen seinen Arbeitgeber Sauerland Event vor das Arbeitsgericht Berlin.

Bramowski ist bereits seit 1982 Assistent an der Seite von Ulli Wegner und hatte großen Anteil an den Erfolgen des Kulttrainers.

Sauerland Event hatte Bramowski zum 30. Juni 2017 gekündigt. Der 57-jährige Trainer fordert nun eine Abfindung und beruft sich auf den Kündigungsschutz. Dies kommt jedoch nur in Frage, wenn die betreffende Firma mehr als zehn Arbeitnehmer hat.

Der Geschäftsführer von Sauerland Event, Frederick Ness und sein Anwalt Tim Linden stufen die Boxer im Stall als selbstständig ein. Dadurch sei das Unternehmen kleiner als zehn Mitarbeiter.

Bramowski und sein Anwalt Dr. Michael Kauert argumentieren dagegen. „Die Boxer haben einen vorgeschriebenen, regelmäßigen Trainingsplan. Sie werden kontinuierlich auf die Wettkämpfe vorbereitet. Halten sie sich nicht an den Trainingsplan, bekommen sie auch keine Wettkämpfe“, sagte Bramowski der Berliner Zeitung.

Am 1. September geht es beim Kammertermin vor dem Gericht am Magdeburger Platz in die nächste Runde.

Foto: 

Imago/Eibner

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de