News

Bundesliga: Hamburg und Wismar trennen sich 12:12

Hamburg trennt sich 12:12 von Wismar

Die Hamburg Giants und das BT Hanse Wismar trennten sich in Wismar 12:12. Eine Woche nach dem Sieg der Hamburger Riesen im Hinkampf gewannen beide Teams jeweils vier Kämpfe. Mehr als 300 Zuschauer in Wismar verfolgten das Duell der beiden Teams in der 1. Bundesliga. Das Ergebnis des Kampfabends steht unter Vorbehalt, da der Deutsche Boxverband eventuelle Verstöße des Wismaer Teams gegen die Ligastatuten der Bundesliga prüft.

„Das war ein guter Abend für uns”, sagte Giants General Manager Raiko Morales. „Mit dem Unentschieden sind wir nach dem Verlauf des Abends zufrieden. Es war ein spannendes Nordderby in fairer Atmosphäre.” Die Hamburg Giants sind zum Kampfabend in Wismar nur unter Protest angetreten, da in der Mannschaftsaufstellung des Boxteams aus Wismar nicht die in den Ligastatuten geforderten drei Boxer mit deutscher Staatsangehörigkeit gemeldet waren. Dazu Raiko Morales: „Wir haben Protest gegen die Wertung des Abend eingelegt und müssen jetzt auf die endgültige Wertung durch den Deutschen Boxverband warten. Wir wollten den Zuschauern in Wismar trotzdem eine gute Show bieten und sind deshalb auch in den Ring gestiegen.” Aus sportlicher Sicht war der Teammanager der Giants, Christian Morales zufrieden mit dem Abend: „Wir haben heute wieder Boxer eingesetzt, die auf diesem Niveau noch wenig Erfahrung haben. Diese Jungs haben gezeigt, dass sie zu den größten Talenten Hamburgs und Norddeutschlands gehören. Jetzt konzentrieren wir uns auf unseren letzten Heimkampf am 8. April. Zum Abschluss wollen wir Hamburg noch einmal zeigen, wie hochklassig olympisches Boxen sein kann.”

Die ersten beiden Kämpfe des Abends in den leichten Gewichtsklassen verloren die Giants Mahdi Akbari (gegen Oleksander Vasilenko, bis 56 kg) und Kaan Yildiz (gegen Arslan Khataev, bis 60kg) nach Punkten. Edison Zani gewann anschließend seinen Kampf im Weltergewicht (bis 64 kg) gegen Marykle Storm. Vor der Pause sorgte „Giant“ Nawid Soleiman Asefi mit seinem Sieg gegen Daniel Meyer in der Gewichtsklasse bis 69 kg für den Ausgleich nach Kämpfen zwischen beiden Teams.

Die ersten beiden Kämpfe nach der Pause gingen wieder an das Boxteam Hanse Wismar. Carlos Angeles verlor in der Gewichtsklasse bis 75 kg gegen Samwel Daschyan und Ike Schmidt musste sich Razmik Arutyunaov geschlagen geben (bis 81 kg). Nun lag es an den Hamburger Schwergewichtsboxern dafür zu sorgen, dass die Hamburger Riesen einen Punkt mit nach Hause nehmen. Und sowohl Fehrat Östaz gegen Patryk Rostowski (bis 91kg) als auch Temur Mamojan gegen Roger Hryniuk gewannen ihre Kämpfe.

Die Hamburg Giants fiebern jetzt ihrem letzten Heimkampf in ihrer ersten Saison in der Bundesliga entgegen. „Am 8. April wollen wir noch einmal eine große Show für alle Boxfans in Hamburg bieten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir möchten die Saison gegen den UBV Schwedt, das einzige Team, das uns besiegt hat, mit einem Sieg beenden”, sagt Raiko Morales.

Quelle: 

Hamburg Giants

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de