Am Samstag steigt in Moskau das mit Spannung erwartete Finale im Cruisergewichts-Turnier der World Boxing Super Series (WBSS). Im Fight zwischen den beiden Doppelweltmeistern Oleksandr Usyk (WBC...

Der britische Boxstall „Matchroom Boxing“ verkündete in New York gemeinsam mit dem Streaming-Dienst DAZN Neuigkeiten zu ihrem „...

Überraschende Wende bei Arthur Abraham: Nach seinem schwachen Ring-Auftritt gegen den Dänen Patrick Nielsen möchte der 38-jährige Ex-Champion noch einmal angreifen.

Unterstützen wollen ihn...

Oleksandr Usyk steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am kommenden Samstag, den 21. Juli, trifft der WBC- und WBO-Weltmeister im Cruisergewicht im Finale der World Boxing Super...

Schwergewichtschampion Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) hat einen neuen Gegner. Der Dreifachweltmeister der Verbände WBA (Super), IBF und WBO wird seine Gürtel am 22. September im Londoner Wembley...

1 von 5

News

Bunn boxt 10 Runden – Radovan wechselt Limit

Wenn WBA-Weltmeister Tyron Zeuge am 14. Juli in Offenburg seinen Titel im Supermittelgewicht verteidigt, ist auch der Nachwuchs von Team Sauerland gefordert – vor allem die Talente Denis Radovan und Leon Bunn.

Leon Bunn (9-0, 6 K.o.) muss sich in seinem zehnten Profikampf sich erstmals über zehn Runden beweisen. Zudem bekommt Der Frankfurter bekommt mit Yoann Kongolo (11-1-0, 4 K.o.) den vermeintlich bislang stärksten Gegner in seiner Profikarriere vor die Fäuste. Bunn („Die Vorbereitung läuft bislang optimal“) gilt als große deutsche Hoffnung im Halbschwergewicht und wird von Ulli Wegner trainiert.

Ein anderer Härtetest besteht in Offenburg Denis Radovan (9-0, 4 K.o.) bevor: Der 25-jährige Kölner steht vor einem Wechsel vom Supermittel- ins Mittelgewicht. Radovan, der am 14. Juli auf Pavel Semjonow (22-10-2) trifft, erklärte: „Wir werden jetzt mal testen, wie ich mich in dieser Gewichtsklasse machen werde.“ Und Promoter Nisse Sauerland ergänzt: „Denis ist ein ausgezeichneter Boxer, der im Mittelgewicht vielleicht sogar noch schneller in die Weltspitze vordringen könnte.“ Ende 2018 soll dann für Radovan der erste Titelkampf folgen. Ob im Mittel- oder Supermittelgewicht, wird sich noch zeigen.

Foto: 

GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de