Jack Culcay (23-3-0, 11 K.o.) steigt am 9. Juni wieder in den Ring. Der Ex-Weltmeister im Halbmittelgewicht boxt auf der SES-Box-Gala im Leipziger Kohlrabizirkus gegen den Spanier Adasat „Toro“...

US-Präsident Donald Trump rehabilitierte den ehemaligen Schwergewichts-Weltmeister Jack Johnson gestern posthum bei einer Zeremonie im Weißen Haus. Johnson, der 1908 der erste afroamerikanische...

Pech für den Dänen Micki Nielsen (25-1-0, 15 K.o.). Der Cruisergewichtler von Team Sauerland muss aufgrund einer Handverletzung den Kampf am 2. Juni in der Swiss Life Hall in Hannover gegen Artur...

Sauerland-Youngster Abass Baraou (1-0-0, 1 K.o.) erhält bereits in seinem zweiten Profikampf eine Titelchance. Der 23-jährige Aalener kämpft am 2. Juni in der Swiss Life Hall in Hannover gegen den...

Tyson Fury (25-0-0, 18 K.o.) hat den Gegner für seine Rückkehr in den Ring am 9. Juni bekanntgegeben. Der Ex-Weltmeister im Schwergewicht wird in der Manchester Arena in Manchester, England auf...

1 von 5

News

Charr räumt Fehler ein

Manuel Charr, Alexander Ustinov, WBA, Pass

Nach dem Wirbel um seinen deutschen Pass gestand Boxprofi Manuel Charr (31-4-0, 17 K.o.) gestern Abend Fehler ein.

„Ich möchte mich beim deutschen Volk entschuldigen, dass ich behauptet habe, der Pass liege auf dem Amt zum Abholen bereit“, sagte der „reguläre“ WBA-Champion im Schwergewicht gegenüber dem Kölner „Express“. „Ich habe mich in den letzten zwei Jahren auf die Arbeit und die Aussagen meiner Anwälte verlassen, die sich um das Verfahren kümmern wollten.“

Charr erklärte, er werde nun einen neuen Antrag für die deutsche Staatsbürgerschaft stellen. „Ich fühle mich vom Herzen her schon lange als Deutscher und möchte auch alle staatlichen Vorgaben erfüllen, um dieses Stück Papier endlich in den Händen halten zu dürfen.“

Sportlich soll es für den gebürtigen Libanesen im März oder April weitergehen. Dann will Charr in seiner Wahl-Heimat Köln seine erste Titelverteidigung gegen den Puertoricaner Fres Oquendo (37-8-0, 24 K.o.) bestreiten.

Foto: 

Foto: Imago/osnapix

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de