News

Deniz Ilbay will Titel verteidigen

Deniz Ilbay (18-1-0, 9 K.o.) will seinen GBU-Titel im Weltergewicht bei der „ranfighting Gala“, am 18. November in der Düsseldorfer Castello Arena, gegen den Italiener Domenico Urbano (26-5-1, 11 K.o.) verteidigen.  

Die Vorbereitung auf den Kampf von „El Pistolero“ lief sehr strukturiert. Gemeinsam mit seinem Vater und Trainer Garip Ilbay, ging es nach Hollywood ins Trainingslager zur Trainer-Legende Freddie Roach. Dort konnte Ilbay unteranderem mit Frankie „Pitbull“ Gomez (21-0-0, 13 K.o.) trainieren.

Für Ilbay Sr., hat sein Sohn das Potenzial, an die Weltspitze zu kommen. „Alle Leute an der Spitze sind erst mit 27 Weltmeister geworden, Deniz ist gerade 22 Jahre alt. Unser nächste Ziel ist die Top-50 der Weltrangliste.“ Somit ist Garip Ilbay sehr optimistisch auf den Kampf eingestellt und sieht eventuell sogar eine K.o.-Chance für seinen Sohn: „Weltergewichtler sind immer schnell, aber Deniz hat auch einen Punch, mit dem er fast jeden auf die Bretter schicken kann.“

Domenico Urban ist jedoch nicht zu unterschätzen. Mit 32 Kämpfen ist er ein erfahrener Mann. Allerdings pausierte der Italiener 19 Monate lang und kämpfte zuletzt im Halbweltergewicht. Ilbay sieht den Kampf dennoch als Herausforderung an: „Jeder Kampf ist ein großer Kampf, egal welcher Gegner“, so der 22-jährige Kölner.

„El Pistolero“ freut sich aber auch aus einem ganz anderen Grund besonders auf den Fight „Ich hab die letzten fünf Kämpfe mindestens 500 Kilometer von der Heimat entfernt gemacht. Ich war in Namibia, Las Vegas und in Potsdam. In Düsseldorf zu kämpfen ist ein Dankeschön von mir an die Fans: Diesmal müsst ihr nur 20 Kilometer fahren.“

In der Rheinmetropole steht für einen anderen deutschen Boxer ebenfalls ein wichtiger Fight an. In den Vorkämpfen des Abends trifft der gebürtige Serbe Emir Ahmatovic (3-0-0, 2 K.o.) in seinem vierten Profikampf auf den Weißrussen Artsiom Charniakevich (3-18-0, 3 K.o.). Der Berliner steigt mit diesem Duell erstmals seit Juni dieses Jahres wieder in den Ring und feiert somit ein kleines Comeback. Eine damalige Schulterverletzung setzte den 30-Jährigen für einen längeren Zeitraum außer Gefecht. „Es ist schön, keine Schmerzen mehr zu haben. Und noch schöner, wieder boxen zu können. Ich möchte mich mit guten Leistungen für einen kleinen Titelkampf in 2018 empfehlen. Das ist mein großes Ziel.“

Die Hauptkämpfe der ranfighting Gala, mit den Titelkämpfen von Michael Smolik und Marie Lang im Kickboxen und K-1, werden ab 22.55 Uhr live auf SAT1 übertragen. Das komplette Event wird ab 19:00 Uhr auf ranfighting und DAZN gezeigt.

Quelle: 

Foto: Imago/Camera 4

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de