News

Eubank Jr: „Der Kampf wird nicht mal sechs Runden dauern“

Die World Boxing Super Series (WBSS) kommt in die Hanns-Martin-Schleyer Halle nach Stuttgart. Am 7. Oktober treffen Abraham-Bezwinger Chris Eubank jr. (25-1-0, 19 K.o.) und Avni Yildirim (16-0, 10 K.o.) im Viertelfinale um die Supermittelgewichts-Krone der „Muhammad Ali Trophy“ aufeinander. Gestern begann der Karten-Vorverkauf für das spannende Duell. 

„Es interessiert mich absolut nicht, wo ich kämpfe. Mir geht es wie immer nur um den Sieg und den werde ich mir holen. Aber ich freue mich darauf, erstmalig in Deutschland in den Ring zu steigen“, sagt Eubank jr., Sohn des berühmten Chris Eubank sr., der ihn auch als Trainer unterstützt.

Sein Vater war bei der WBSS-„Draft Gala“ Mitte Juli in Monaco und wählte Avni Yildirim aus der Türkei als kommenden Gegner für seinen Sohn. Der sicherte sich nur eine Woche später das Ticket für die WBSS in dem er Arthur Abraham in London klar nach Punkten bezwang.

Über die Distanz soll es für Eubank gegen Yildirim jedoch nicht gehen. „Sein Kinn ist noch komplett ungetestet, doch das werde ich ändern. Falls ich nur die geringste Schwäche bei seinen Nehmerfähigkeiten ausmachen sollte, wird der Kampf nicht mal sechs Runden lang dauern“, meint der Brite voller Überzeugung.

Indessen freut sich sein Gegner aus Istanbul über das Gefecht in Stuttgart. „Ich finde es super, dass der Kampf dort stattfindet, da es hier eine große türkische Gemeinde gibt. Hier fühle ich mich fast wie Zuhause.“ Zurzeit läuft die Vorbereitung in Yildirims Heimat. „Mein Training läuft nach Plan und ich weiß, was ich am 7. Oktober zu tun habe. Ich lege mich für diese Chance voll ins Zeug und lebe 24 Stunden für den Boxsport. Chris sollte das besser auch tun.

Dass er gegen Eubank Jr. der Außenseiter ist, stört den Türken wenig. „Es ist für mich eine große Ehre, ein Teil dieses großartigen Turniers zu sein. Ich würde nicht im Rahmen der World Boxing Super Series antreten, wenn ich nicht von meinen Fähigkeiten überzeugt wäre. Ich kann und werde mir die ‚Muhammad Ali Trophy‘ holen.“

Quelle: 

Foto: GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de