Überraschende Wende bei Arthur Abraham: Nach seinem schwachen Ring-Auftritt gegen den Dänen Patrick Nielsen möchte der 38-jährige Ex-Champion noch einmal angreifen.

Unterstützen wollen ihn...

Oleksandr Usyk steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am kommenden Samstag, den 21. Juli, trifft der WBC- und WBO-Weltmeister im Cruisergewicht im Finale der World Boxing Super...

Schwergewichtschampion Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) hat einen neuen Gegner. Der Dreifachweltmeister der Verbände WBA (Super), IBF und WBO wird seine Gürtel am 22. September im Londoner Wembley...

Nach einer enttäuschenden Leistung verlor Tyron Zeuge (22-1-1, 12 K.o.) seinen WBA-Titel im Supermittelgewicht gegen den Engländer Rocky Fielding (27-1, 15 K.o.) durch T.K.o. in der 5. Runde....

Nach der WM-Niederlage von Tyron Zeuge gegen den Briten Rocky Fiedling kam es in Offenburg zu einem schweren Eklat. Dabei attackierte Zeuge-Trainer Jürgen Brähmer den Sauerland-Stall nicht nur mit...

1 von 5

News

Feigenbutz trifft in Schwerin auf Argentinier Vega

Feigenbutz feierte zuletzt fünf Siege in Folge

Am Freitag wird Vincent Feigenbutz (26-2, 23 K.o.) in der Schweriner Sport- und Kongresshalle auf den Argentinier Gaston Alejandro Vega (27-11-2, 11 K.o.) treffen. Der 22-jährige „Iron Junior“ aus Karlsruhe bestreitet vor dem Hauptkampf, dem letzten Viertelfinale der „World Boxing Super Series“ zwischen Jürgen Brähmer und Robert Brant, den Reservekampf. Vega (34) war argentinischer Meister und ist amtierender Südamerika-Champion im Supermittelgewicht.

Feigenbutz: „Wenn einer der Hauptkämpfer ausfällt, stehe ich parat – und werde am Turnier teilnehmen. Aber ich möchte nichts geschenkt haben, oder hoffe, dass sich Brähmer oder Brant verletzen. Spätestens im nächsten Jahr will ich wieder ganz oben angreifen. Egal, gegen wen, wann oder wo!“

Mit den Trainern Valentin Silaghi und Garip Ilbay hat sich Feigenbutz vorbereitet. Nach zwei harten Wochen im Camp bei „GI Sports“ von Ilbay in Köln ging es mit Silaghi, drei Sparringspartnern und Manager Rainer Gottwald wieder einmal in die slowenischen Berge, um sich auf Vega vorzubereiten. Gottwald: „Das ist bei uns schon zur Tradition geworden. Das gesamte Team ist mit dabei und Vincent tankt hier immer enorm viel Kraft.“

Die gab es auch von ganz oben. In einer Kirche wurde das Team um Feigenbutz und Gottwald, der in Slowenien aufwuchs, von einem Priester gesegnet. „Wir sind gläubig – und der Segen bedeutet uns sehr viel“, sagte Gottwald.

Die Box-Gala aus Schwerin wird am Freitag live ab 20.00 Uhr im Pay-per-View bei ranfighting.de und Sky Select übertragen.

Foto: 

Foto: Imago/Marianne Müller

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de