Tyson Fury (25-0-0, 18 K.o.) hat den Gegner für seine Rückkehr in den Ring am 9. Juni bekanntgegeben. Der Ex-Weltmeister im Schwergewicht wird in der Manchester Arena in Manchester, England auf...

Heute Abend sorgen in Potsdam gleich zwei deutsche Duelle für Brisanz. Nina Meinke will Elina Tissen gleich zwei WM-Titel entreißen. Und im Mittelgewicht der Herren kommt es zum Fight zwischen...

2018 könnte das Jahr des Mega Fights zwischen Anthony Joshua und dem Bronze Bomber Deontay Wilder werden. Doch findet der...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag steigt in Toronto der lang erwartete WM-Fight im Halbschwergewicht zwischen Champion Adonis „Superman“ Stevenson (29-1-0, 24 K.o.) und Herausforderer Badou...

Kay Huste hat eine erfolgreiche Karriere als Amateurboxer hinter sich. Als Trainer will er am Freitag in Potsdam seine Schülerin Nina Meinke mit einem Sieg über Elina Tissen zur Doppel-...

1 von 5

News

Geburtstagskind Wegner: „Ich hänge an meinen Jungs“

Am Samstag, den 28. April, coacht Ulli Wegner Ex-Weltmeister Arthur Abraham im Kampf gegen Patrick Nielsen. Zuvor feiert der Kult-Trainer aber seinen Geburtstag. BOXSPORT sprach mit dem 76-Jährigen …

Herr Wegner, herzlichen Gückwunsch zum heutigen Geburtstag! Was wünschen Sie sich zum „76.“?
Ganz oben steht Gesundheit für meine Frau Margret und mich. Und als Trainer wünsche ich mir noch ein paar tolle Erfolge mit meinen Boxern.

Ihr Vertrag als Cheftrainer des Sauerland-Stalls endet am 30. Juni dieses Jahres. Wollen Sie darüber hinaus noch weitermachen?
Ich werde natürlich bis zum 30. Juni voll meinen Aufgaben nachkommen. Was danach kommt, kann ich im Moment noch nicht genau sagen. Ich hänge jedenfalls sehr an meinen Jungs, die ich trainiere. Dies sind vor allem Leon Bunn, Albon Pervizaj und Abass Baraou.

Sollten Sie künftig nicht mehr als Trainer arbeiten, würden Sie dem Boxsport dennoch verbunden bleiben?
Ich könnte mir auch vorstellen, als Experte zu arbeiten, das habe ich in der Vergangenheit ja schon öfters getan. Aber …

… ja bitte?
Ich bin Boxtrainer durch und durch, das ist mein Leben. Eigentlich würde ich gerne weitermachen – am liebsten, bis ich achtzig bin. Aber dafür müssen die Planungen und Strukturen bei Sauerland stimmen.

Was sagt denn Ihre Frau dazu?
Das ist ja mein großes Problem … (schmunzelt) Ich werde mit ihr erst einmal Urlaub machen, ich habe da schon ein paar Ideen. Zum Beispiel kann ich mir drei Wochen auf einem Kreuzfahrtschiff vorstellen, dort könnte ich dann auch Boxtraining geben.

Ihr Schützling Arthur Abraham steigt am Samstag in Offenburg zum Stall-Duell mit Patrick Nielsen in den Ring und hat Ihnen einen Sieg zum Geburtstag versprochen. Bekommt er das hin?
Ganz klar und deutlich: Seine Vorbereitung war durchwachsen. Aber wenn Arthur diesen Sieg nicht nach Hause bringt, brauchen wir über ihn als Boxer nicht mehr zu sprechen.

Interview: Frank Schwantes

Foto: 

pa/Augenklick

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de