Tyson Fury (25-0-0, 18 K.o.) hat den Gegner für seine Rückkehr in den Ring am 9. Juni bekanntgegeben. Der Ex-Weltmeister im Schwergewicht wird in der Manchester Arena in Manchester, England auf...

Heute Abend sorgen in Potsdam gleich zwei deutsche Duelle für Brisanz. Nina Meinke will Elina Tissen gleich zwei WM-Titel entreißen. Und im Mittelgewicht der Herren kommt es zum Fight zwischen...

2018 könnte das Jahr des Mega Fights zwischen Anthony Joshua und dem Bronze Bomber Deontay Wilder werden. Doch findet der...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag steigt in Toronto der lang erwartete WM-Fight im Halbschwergewicht zwischen Champion Adonis „Superman“ Stevenson (29-1-0, 24 K.o.) und Herausforderer Badou...

Kay Huste hat eine erfolgreiche Karriere als Amateurboxer hinter sich. Als Trainer will er am Freitag in Potsdam seine Schülerin Nina Meinke mit einem Sieg über Elina Tissen zur Doppel-...

1 von 5

News

Härtel und Kölling verlassen Sauerland

Stefan Härtel vs. Viktor Polyakov WBSS Vorkampf

Die Profis Stefan Härtel (15-0-0, 1 K.o.) und Enrico Kölling (24-2-0, 7 K.o.) werden laut Medienberichten nicht mehr für den Sauerland-Boxstall in den Ring steigen. Ihre Verträge wurden nicht verlängert.

„Aufgrund der fehlenden Perspektive werde ich jetzt, zusammen mit meinem Manager, einen für den deutschen Boxsport wichtigen und interessanten Kampf bestreiten. Sollten sich in Zukunft interessante Kämpfe bei Sauerland ergeben, werde ich mich zu gegebener Zeit damit beschäftigen“, erklärte der 27-jährige Kölling gegenüber der Bild. Mehr als fünf Jahre lang kämpfte der Halbschwergewichtler für das Sauerland-Team.

Auch Stefan Härtel meldete sich zu Wort. Auf seiner Facebook-Seite schrieb er: „Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden, Sauerland nach dreieinhalb Jahren den Rücken zu kehren. Einerseits bin ich dankbar dafür, dass sie mich zu den Profis geholt und aufgebaut haben. Andererseits bin ich enttäuscht, dass Versprechen nicht eingehalten wurden und ich sportlich nicht ansatzweise da bin, wo ich sein wollte.“ Wie es konkret für den Supermittelgewichtler weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Beide Boxer deuteten jedoch an, in Zukunft große deutsch-deutsche Duelle zu bestreiten. Über mögliche Gegner wurde allerdings noch geschwiegen.

Foto: 

Foto: Imago/Michael Weber

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de