Wenn WBA-Weltmeister Tyron Zeuge am 14. Juli in Offenburg seinen Titel im Supermittelgewicht verteidigt, ist auch der Nachwuchs von Team Sauerland gefordert – vor allem die Talente Denis Radovan...

Trainer-Ikone Ulli Wegner macht Schluss. Der Vertrag der 76-jährigen Trainer-Ikone beim Sauerland-Stall läuft Ende Juni aus. Grund genug für BOXSPORT, mit Wegner über die Situation zu reden. Dazu...

Die Box-Familie May beschäftigt sich im Norden Kölns intensiv mit dem Boxsport – und dies mit ganz unterschiedlichen „Projekten“.

„Angefangen vom Schwimmen über das Tauchen bis hin zu den...

Die sogenannte „Global Boxing Union“ (GBU) hatte bei der „Nacht der Champions“ im Karlsruher Wildparkstadion einige Titel zu vergeben – zwei davon schnappten sich Schwergewichtler Michael Wallisch...

Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) hat sein Aufgebot für den 45. Chemiepokal nominiert. Nach der verletzungsbedingten Absage von Ibragim Bazuev bleibt das Halbschwergewicht unbesetzt. Alle...

1 von 5

News

Heimspiel für Dina Thorslund

Die Kleinstadt Struer in Jütland an der Westküste Dänemarks ist eher bei Urlaubern und bei Fans gehobener skandinavischer Unterhaltungselektronik bekannt. Doch am Samstag steigt hier eine Sauerland-Box-Gala. Im Hauptkampf geht es um die vakante WBC Interims-Weltmeisterschaft der Frauen im Superbantamgewicht. Die dänische Boxerin Dina Thorslund (10-0, 6 K.o.) trifft auf die Jamaikanerin Alicia Ashley (24-11-1, 4 K.o.).

Auch Sauerlands Mittelgewichts-Hoffnung Araik Marutjan (2-0-0, 0 K.o.) steigt wieder in den Ring. Am Samstag muss der Schützling von Jürgen Brähmer gegen Nikoloz Gvajava (9-10-2, 7 K.o.) ran. Neben Marutjan, der sich mit Supermittelgewichts-Weltmeister Tyron Zeuge in Schwerin auf den Kampf vorbereitet hat, wird auch der Berliner Nick Hannig in Struer boxen. Sein Gegner: Adam „The Wolf“ Bashanov (1-1, 0 K.o.) aus Dänemark.

Marutjan ist nach Achillessehnenriss und überstandener Grippe wieder in Form. Nisse Sauerland: „Wir hoffen sehr, dass Araik in 2018 noch viele Kämpfe machen wird. Er hatte in der Vergangenheit genug Pech. Er gehört im Mittelgewicht zu Deutschlands besten Nachwuchsboxern und wird in Zukunft noch für viel Furore sorgen.“

Die Box-Gala in Struer wird am 10. März ab 21.30 Uhr live auf Sport1 übertragen.

Foto: 

Imago/Marianne Müller

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de