News

Huck vs. Usyk: So tippen die Experten – Teil 2

Vor dem Start in die „World Boxing Super Series“ (WBSS) heute Abend, gibt es nun den zweiten Teil der Experten-Tipps für das Viertelfinal-Duell zwischen Marco Huck und WBO-Weltmeister Oleksandr Usyk.

Leon Bunn (Halbschwergewicht, boxt am 9. September im Vorprogramm):
„Ich kenne Oleksandr Usyk noch von den Amateuren. Er ist ein absoluter Ausnahmekönner. Beinarbeit und Beweglichkeit – es gibt kaum jemanden im Cruisergewicht, der hier mit Usyk mithalten kann. Daher ist er zu Recht der Favorit auf den Gewinn der ‚Muhammad Ali Trophy‘. Trotzdem gebe ich Huck mit seiner Dynamik und Unberechenbarkeit eine Chance.“

Denis Radovan (Supermittelgewicht, boxt am 9. September im Vorprogramm):
„Usyk ist der klare Favorit in diesem Kampf. Er ist Weltmeister, war Olympiasieger - boxerisch ist Usyk klar überlegen. Das ist Boxen. Aber Marco Huck ist schwer einzuschätzen, weil er im Kampf explodieren kann. Zudem boxt er unsauber, was seinen Gegner aus dem Konzept bringen könnte. Sein Rezept wird brachiale Gewalt sein. Ähnlich wie im Schwergewicht, kann auch im Cruisergewicht ein Schlag alles entscheiden.“

Albon Pervizaj (Schwergewicht, boxt am 9. September im Vorprogramm):
„Oleksandr Usyk ist ein Weltklasse-Boxer. Er hat bei den Amateuren alles erreicht und wurde Olympiasieger. Er ist Weltmeister, die Nr. 1 im Cruisergewicht und auch sicherlich der Favorit auf den Gewinn der ‚Muhammad Ali Trophy‘. Er hat sowohl die Technik als auch eine gewisse Finesse, aber Marco Huck hat eindeutig mehr Erfahrung. Hat viele WM-Schlachten bestritten. Das ist sehr wichtig. Zudem kann er hart hauen und gibt nie auf. Vielleicht gibt es eine Überraschung!“

Sebastian Formella (Halbmittelgewicht, boxt am 9. September im Vorprogramm):
„Als deutscher Box-Fan drücke ich natürlich Marco die Daumen, auch wenn es sehr schwer wird. Oleksandr Usyk ist variabel, kann vorwärts und rückwärts boxen und sich perfekt auf den Gegner einstellen. Aber Marco kann mit seinem Willen und seiner Physis möglicherweise den entscheidenden Treffer und einen Überraschungssieg landen.“

Mike Perez (Teilnehmer der WBSS im Cruisergewicht):
„Huck wird diese Schlacht für sich entscheiden! Er ist physisch eine Macht und sehr erfahren. Mit solch einem Gegner hatte es Usyk in seiner Karriere bisher nicht zu tun.“

Murat Gassiev (IBF-Weltmeister und Teilnehmer der WBSS im Cruisergewicht):
„Es ist leicht eine Prognose abzugeben, wenn einer der Boxer deutliche Vorteile genießt. Doch im Rahmen der WBSS gibt es in keinem Kampf einen klaren Favoriten. Jeder weiß, was Usyk bei den Amateuren erreicht hat und wie talentiert er ist. Daher tippen viele Fans und Experten auf ihn. Ich habe allerdings bereits mehrmals das Vergnügen gehabt, mit Huck zu sparren. Er ist ein Tier – physisch wie mental. Ich sehe Usyk leicht im Vorteil. Das wird für Beide ein extrem harter Kampf.“

Krzysztof Wlodarczyk (Teilnehmer der WBSS im Cruisergewicht):
„Ich glaube an einen Sieg für Usyk, aber es wird garantiert nicht leicht für ihn. Huck hat einige gewaltige Schläge in seinem Repertoire, die selbst einem Schwergewichtler gefährlich werden können. Daher sollte Usyk ständig auf der Hut sein, doch seine Qualitäten müssten ihm normalerweise zum Sieg verhelfen.“

Quelle: 

Foto: Imago/Mausolf

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de