News

Joshua setzt auf „Energiewelle“, Klitschko auf Erfahrung

Anthony Joshua und Wladimir Klitschko Pressekonferenz Köln

Auf der Pressekonferenz in Köln gaben sich sowohl der Box-Veteran Wladimir Klitschko als auch Englands Jungstar Anthony Joshua höchst ambitioniert und kämpferisch für das bevorstehende Match am 29. April im Wembleystadion in England.

Mit einem Aspekt sind sich alle Beteiligten einig: Dies wird ein unvorhersehbarer Kampf, der unglaublich viele Fragen aufwirft. Können Erfahrungen dem fast 41-jährigen „Dr Steelhammer “ zu einem Sieg gegen den 14 Jahre jüngeren IBF-Champ verhelfen?

Klitschko ist positiv gestimmt: „Ich fühle mich nicht wie 40. Mir kommt es vor, als sei ich irgendwo bei 27 stehen geblieben.“ Zudem ist er davon überzeugt, dass seine Jahre lange Erfahrung diverse Vorteile mit sich bringt, denn der „alte Hase“ wird kommendes Frühjahr zum 29 Mal um einen Weltmeisterschaftstitel kämpfen, was im übrigen einen bisherigen Rekord darstellt.

Anthony Joshua dagegen bestreitet erst seinen 19. Profikampf überhaupt. Die Haltung Klitschkos dazu lautet: „Erfahrung kann man sich nicht kaufen.“ Joshua ist sich wiederum bewusst, welche Stärken der Ukrainer aufweist und plant, im Kampf geschickt zu agieren: „Ich muss anpassungsfähig sein. In einem Kampf, der auf 12 Runden angesetzt ist, kann man nicht eindimensional boxen. Ich werde sehen, was er versucht und mich anpassen."

Ein Fakt bringt jedoch beide erstklassigen Profiboxer ins Schwitzen: Ein Stadion gefüllt mit 90.000 Fans, die nur gespannt darauf warten, diesen Sensationskampf miterleben zu dürfen. Diese Anzahl von Zuschauern beeindruckt selbst Klitschko, der bereits seit über 20 Jahren im Profiboxsport aktiv ist: „Ich habe bereits auf Schalke gegen 61.000 Zuschauern im Ring gestanden, doch vor 90.000 habe ich zuvor auch noch nicht geboxt“, gesteht der langjährige Schwergewichts-Dominator. Dass Joshua über einen gewissen Heimvorteil verfügt, sieht der ukrainische Profiboxer grundsätzlich als Vorteil und nutzt dies zur eigenen Motivation.

Joshua dagegen ist entschlossen, die positive Energie seiner Fans für sich zu nutzen: „Wenn man zum Ring läuft und 90.000 Menschen brüllen und applaudieren, dann pusht das einen." Der 27-Jährige betont zuversichtlich: „Das wird eine massive Wirkung haben, gerade weil der Kampf in Großbritannien stattfindet. Der Ort, an dem ich geboren und aufgewachsen bin. So viele Leute werden kommen, um mich zu unterstützen. Diese Energiewelle, die mich da erfassen wird – das wird klasse!"


Mehr über das Duell Klitschko vs. Joshua lesen Sie im aktuellen BOXSPORT – jetzt am Kiosk!

 

Quelle: 

GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de