Helmut Vorholt ist durch und durch Boxfan. Als kleiner Steppke saß der heute 78 jährige Bau-Ingenieur mit seinem Vater vor dem Radio und lauschte gespannt, wenn die großen Kämpfe in aller Welt...

WBSS Finale Cruisergewicht: Aleksandr Usyk vs. Murat Gassiev

Am Samstag den 21. Juli steigt das Finale der World Boxing Super Series in Moskau mit dem Topfight zwischen Aleksandr Usyk und Murat Gassiev.
Beide Boxer haben sich eindrucksvoll durch das...

Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) wird seine WM-Titel am 22. September im Londoner Wembley Stadion gegen den Russen Alexander Povetkin (34-1-0, 24 K.o.) verteidigen....

Am Samstag steigt in Moskau das mit Spannung erwartete Finale im Cruisergewichts-Turnier der World Boxing Super Series (WBSS). Im Fight zwischen den beiden Doppelweltmeistern Oleksandr Usyk (WBC...

Der britische Boxstall „Matchroom Boxing“ verkündete in New York gemeinsam mit dem Streaming-Dienst DAZN Neuigkeiten zu ihrem „...

1 von 5

News

Jürgen Brähmer: Ein Sieg noch bis zur WM

Europameister Jürgen Brähmer
Europameister Jürgen Brähmer

Hamburg - Auf diese Kämpfe darf  das Publikum gespannt Denn vor der Box-Nacht an diesem Samstag in der Sporthalle Hamburg strahlen die Protagonisten allesamt großen Optimismus aus.

Jürgen Brähmer, der zur EM-Titelverteidigung gegen den Franzosen Tony Averlant antritt, glaubt: „Ich bin aus mentaler und sportlicher Sicht topfit.“ Obwohl der 34-jährige Rechtausleger im Falle eines Sieges danach nach dem WM-Titel greifen wird, liege seine Konzentration voll und ganz auf dem Herausforderer vom Wochenende. „Ich denke noch nicht an WBO-Weltmeister Nathan Cleverly. Bei mir geht es derzeit nur um einen Kampf - und das ist der am Samstag gegen Averlant.“

Doch der französische Herausforderer will dem Deutschen am liebsten ein Bein stellen. „Ich bin physisch so stark, wie noch nie“, so der 29-jährige Averlant am Mittwoch bei der offiziellen Pressekonferenz in Hamburg. Er kündigte an: „Ich meine es ernst: Ich werde am Samstag gewinnen!“

Auch Culcay will seinen Titel verteidigen

Erfolgreich sein will in der Hansestadt auch WBA-Intercontinental Champion „Golden“ Jack Culcay. Der 27-jährige Halbmittelgewichtler muss sich dazu aber gegen den Argentinier Guido Nicolas Pitto behaupten. Der in Madrid lebende Herausforderer fühlt sich bestens für den Fight gegen den Lokalmatador gerüstet. „Jack Culcay ist gefährlich. Aber das bin ich auch. Da ein Titel auf dem Spiel steht, wird es hart zur Sache gehen. Doch ich werde meine Chance nutzen.“

Das sieht sein Gegner, der erstmals bei diesem Fight von Trainer Fritz Sdunek betreut wird, anders. „Ich sehe da kein Problem. Ich bin sehr gut für Samstag eingestellt und will einen weiteren Schritt nach vorn machen“, so Culcay siegesgewiss.

Darüber hinaus dürfen sich die Zuschauer sogar noch auf einen dritten Titelkampf freuen. Denn auch Halbschwergewichtler Dustin Dirks (27-0, 20 K.o.´s) setzt seinen WBA-Intercontinental Gürtel gegen Oleksandr Cherviak (10-2-1, 3 K.o.´s) aus der Ukraine aufs Spiel.

„Insgesamt stehen acht Fights auf dem Programm“, erklärte Kalle Sauerland. Neben den Titelkämpfen freue er sich besonders auf den Auftritt von Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Firat Arslan. „Bei einem Sieg gegen Varol Vekiloglu winkt ihm wohl noch in diesem Jahr eine erneute WM-Chance.“

 

Lesen Sie ausführliche Berichte und Analysen über die Boxnacht von Hamburg und die Kämpfe von Jürgen Brähmer, Jack Culcay, Firat Arslan und Dustin Dirks in der kommenden BoxSport-Ausgabe! Hier geht`s zum Shop.

Foto: 

BoxSport

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de