Wenn WBA-Weltmeister Tyron Zeuge am 14. Juli in Offenburg seinen Titel im Supermittelgewicht verteidigt, ist auch der Nachwuchs von Team Sauerland gefordert – vor allem die Talente Denis Radovan...

Trainer-Ikone Ulli Wegner macht Schluss. Der Vertrag der 76-jährigen Trainer-Ikone beim Sauerland-Stall läuft Ende Juni aus. Grund genug für BOXSPORT, mit Wegner über die Situation zu reden. Dazu...

Die Box-Familie May beschäftigt sich im Norden Kölns intensiv mit dem Boxsport – und dies mit ganz unterschiedlichen „Projekten“.

„Angefangen vom Schwimmen über das Tauchen bis hin zu den...

Die sogenannte „Global Boxing Union“ (GBU) hatte bei der „Nacht der Champions“ im Karlsruher Wildparkstadion einige Titel zu vergeben – zwei davon schnappten sich Schwergewichtler Michael Wallisch...

Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) hat sein Aufgebot für den 45. Chemiepokal nominiert. Nach der verletzungsbedingten Absage von Ibragim Bazuev bleibt das Halbschwergewicht unbesetzt. Alle...

1 von 5

News

Karo Murat boxt um den IBO-Titel

Der frischgebackene „Boxer des Jahres 2017“ Karo Murat (31-3-1, 20 K.o.) wird am 24. März in Hamburg um den vakanten IBO-Titel im Halbschwergewicht boxen. Sein Gegner ist Isidro Ranoni Prieto (27-2-3, 22 K.o.). Der Titel ist vakant, da Murats Stallkollege Igor Mikhalkin von EC Boxpromotion den Gürtel niedergelegt hat, um gegen Sergey Kovalev um die WBO-Weltmeisterschaft zu boxen.

Im gleichen Zug legte Murat seinen EM-Titel ab, den er ursprünglich in einem Rematch gegen Dominic Bösel verteidigen sollte. „Ich habe lange auf das Rematch gegen Bösel gewartet, aber es scheint so, dass ein Rückkampf nie wirklich gewollt war“, erklärt der 34-Jährige.

„Ich bin sehr glücklich gegen Karo Murat zu kämpfen. Das wird ein schwerer Kampf für uns beide und ich hoffe, dass wir den Fans einen tollen Fight zeigen werden. Ich boxe in seinem Land gegen ihn, die Fans und die Punktrichter. Ich werde alles daran setzen, um vorzeitig zu gewinnen“, sagt Prieto.

Neben dem Duell zwischen Murat und Prieto boxen an dem Abend in Hamburg auch Sebastian Formella (17-0-0, 8 K.o.) gegen Angelo Frank (13-1-0, 9 K.o.) im Halbmittelgewicht und Tervel Pulev (7-0-0, 7 K.o.) gegen Huseyin Cinkara (10-0-0, 8 K.o.) im Cruisergewicht.

Foto: 

Foto: Imago/Ed Gar

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de