News

„Kies-Millionär“ Daser siegt gegen Afolabi

Mario Daser gegen Ola Afolabi

Mario Daser hat die internationale Meisterschaft der IBO im Cruisergewicht gewonnen. Rund 5.500 Zuschauer sahen in der Barclaycard Arena den T.K.o.-Sieg des 28-Jährigen „Kies-Millionärs“ über Ola Afolabi. Außerdem hatte Ausrichter EC Boxing beim „Dinner-Boxen“ im Hamburg weitere Fights im Programm, u.a. die IBO-WM im Halbschwergewicht zwischen Igor Mikhalkin (Russland) und dem Südafrikaner Thomas Oosthuizen.

Im Hauptkampf des Abends besiegte Mario Daser den Briten Ola Afolabi, der zuletzt vor 15 Monaten gegen Marco Huck verlor. Der Wahl-Hamburger gewann durch T.K.o. in der 3. Runde, als Afolabis Ecke überraschend das Handtuch warf. Afolabi war mit einigem Übergewicht angereist, und musste beim Wiegen am Vortag noch rund 1,8 kg „abkochen“, um das  Cruiser-Limit (90,7 kg) zu erreichen.

„Mit einer solchen Leistung macht es keinen Sinn für mich weiterzumachen“, gestand der 37-Jährige ein. Auch ECB-Promoter Erol Ceylan zeigte sich von der Leistung Afolabis („Sich so in einem Titelkampf zu präsentieren ist inakzeptabel") maßlos enttäuscht. Daser wiederum sicherte sich nicht den IBO-International-Titel, sondern auch die WBO-EM.

Im Duell um die vakante IBO-WM im Halbschwer setzte sich Igor Mikhalkin gegen Thomas Oosthuizen durch. Der in Hamburg lebende Russe gewann einstimmig nach Punkten (118:109, 118:110 und 118:110) und fügte „Tommy Gun“ die erste Niederlage als Profi zu. „Wer ,Tommy Gun' so klar schlägt, kann es mit jeden Halbschwergewichtler der Welt aufnehmen. Wir werden noch viel Freunde an Igor haben“, meinte Ceylan.

Lokalmatador Sebastian Formella, der lautstark von seinen Fans angefeuert wurde, siegte gegen Denis Krieger einstimmig nach Punkten (98:92, 97:92, 97:92), musste in der 6. Runde aber zu Boden. Nach 10 Runde sicherte sich „Hafen-Basti“ den IBO Continental-Gürtel im Halbmittelgewicht. Zu einem mühevollen Sieg kam Christian Hammer im Duell mit Zine Eddine Benmakhlouf. Dennoch feierte Hammer einen ungefährdeten Punktsieg (96:94, 96:93 und 96:93). In der 6. Runde setzte er den Franzosen in den Ringstaub, konnte allerdings den „Sack nicht zu machen“.

Quelle: 

EC Boxing

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de