Helmut Vorholt ist durch und durch Boxfan. Als kleiner Steppke saß der heute 78 jährige Bau-Ingenieur mit seinem Vater vor dem Radio und lauschte gespannt, wenn die großen Kämpfe in aller Welt...

WBSS Finale Cruisergewicht: Aleksandr Usyk vs. Murat Gassiev

Am Samstag den 21. Juli steigt das Finale der World Boxing Super Series in Moskau mit dem Topfight zwischen Aleksandr Usyk und Murat Gassiev.
Beide Boxer haben sich eindrucksvoll durch das...

Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) wird seine WM-Titel am 22. September im Londoner Wembley Stadion gegen den Russen Alexander Povetkin (34-1-0, 24 K.o.) verteidigen....

Am Samstag steigt in Moskau das mit Spannung erwartete Finale im Cruisergewichts-Turnier der World Boxing Super Series (WBSS). Im Fight zwischen den beiden Doppelweltmeistern Oleksandr Usyk (WBC...

Der britische Boxstall „Matchroom Boxing“ verkündete in New York gemeinsam mit dem Streaming-Dienst DAZN Neuigkeiten zu ihrem „...

1 von 5

News

Kunstboxen in Dortmund

Getreu des Mottos von Max Schmeling, „Künstler, schenkt mir Eure Gunst, Boxen ist doch auch `ne Kunst“ nahmen acht Männer und zwei Frauen am 13. Boxlehrgang des Dortmunder Boxsport 20/50 für Pädagogen und Künstler am letzten Freitag im Box-Leistungszentrum der Helmut-Körnig-Halle teil.

„Treffen, aber nicht getroffen werden“ war das Ziel der Übungen. Trainer Francesco Solimeo und der DBS-Vorsitzende Dieter Schumann legten besonderen Wert auf genaue Schlagtechniken. „Die Faust ist die Dienerin des Hirns“, rief Schumann durch den Raum. Boxen ist ein kluger, durchdachter Einsatz der boxerischen Mittel. Ein guter Boxer kann auch in Bedrängnis noch denken.

Das Gelernte wurde dann an den Boxsportgeräten umgesetzt. Die Teilnehmer konnten sich richtig auspowern. Der Alltagsfrust und die Aggressionen wurden abgebaut und außer der Boxsäcke musste niemand harte Schläge einstecken.

Zum Schluss überreichte Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina Hammer die verdienten Urkunden.

Foto: 

DBS 20/50

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de