Über 3.300 Zuschauer verfolgten am Samstag im Estrel Berlin, dem größten Hotel Deutschlands, die zwei Hauptkämpfe im Schwergewicht der SES-Box-Gala.

Dabei besiegte Agit Kabayel, der...

Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer wird nach jahrelanger Zusammenarbeit seinen Boxstall Sauerland-Event (SE) verlassen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Als Gründe werden „mangelnde Kommunikation,...

Am kommenden Samstag den 21. April steigt im größten Hotel Deutschlands, dem Estrel Berlin, eine SES-Boxgala. In den Hauptkämpfen stehen Schwergewichts-Europameister Agit Kabayel (17-0-0, 12 K.o...

Mittelgewichts-Weltmeister Gennady Golovkin (37-0-1, 33 K.o.) hat einen Ersatzgegner für den ausgefallenen Fight gegen Saul „Canelo“ Alvarez. Golovkin trifft auf den ehemaligen WM-Herausforderer...

Wer Arthur Abraham noch einmal live im Boxring sehen will, muss sich ranhalten. Am 28. April muss der 38-jährige Ex-Champion gegen den Dänen Patrick Nielsen zum Stall-Duell in Offenburg ran. Dem...

1 von 5

News

Kunstboxen in Dortmund

Getreu des Mottos von Max Schmeling, „Künstler, schenkt mir Eure Gunst, Boxen ist doch auch `ne Kunst“ nahmen acht Männer und zwei Frauen am 13. Boxlehrgang des Dortmunder Boxsport 20/50 für Pädagogen und Künstler am letzten Freitag im Box-Leistungszentrum der Helmut-Körnig-Halle teil.

„Treffen, aber nicht getroffen werden“ war das Ziel der Übungen. Trainer Francesco Solimeo und der DBS-Vorsitzende Dieter Schumann legten besonderen Wert auf genaue Schlagtechniken. „Die Faust ist die Dienerin des Hirns“, rief Schumann durch den Raum. Boxen ist ein kluger, durchdachter Einsatz der boxerischen Mittel. Ein guter Boxer kann auch in Bedrängnis noch denken.

Das Gelernte wurde dann an den Boxsportgeräten umgesetzt. Die Teilnehmer konnten sich richtig auspowern. Der Alltagsfrust und die Aggressionen wurden abgebaut und außer der Boxsäcke musste niemand harte Schläge einstecken.

Zum Schluss überreichte Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina Hammer die verdienten Urkunden.

Foto: 

DBS 20/50

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de