Über 3.300 Zuschauer verfolgten am Samstag im Estrel Berlin, dem größten Hotel Deutschlands, die zwei Hauptkämpfe im Schwergewicht der SES-Box-Gala.

Dabei besiegte Agit Kabayel, der...

Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer wird nach jahrelanger Zusammenarbeit seinen Boxstall Sauerland-Event (SE) verlassen. Das berichtet die „Bild am Sonntag“. Als Gründe werden „mangelnde Kommunikation,...

Am kommenden Samstag den 21. April steigt im größten Hotel Deutschlands, dem Estrel Berlin, eine SES-Boxgala. In den Hauptkämpfen stehen Schwergewichts-Europameister Agit Kabayel (17-0-0, 12 K.o...

Mittelgewichts-Weltmeister Gennady Golovkin (37-0-1, 33 K.o.) hat einen Ersatzgegner für den ausgefallenen Fight gegen Saul „Canelo“ Alvarez. Golovkin trifft auf den ehemaligen WM-Herausforderer...

Wer Arthur Abraham noch einmal live im Boxring sehen will, muss sich ranhalten. Am 28. April muss der 38-jährige Ex-Champion gegen den Dänen Patrick Nielsen zum Stall-Duell in Offenburg ran. Dem...

1 von 5

News

Rückkampf zwischen Canelo und Golovkin abgesagt

Nach der vorläufigen Suspendierung bis zum 18. April durch die Sportkommission des US-Bundesstaats Nevada, hat Saul „Canelo“ Alvarez seinen WM-Rückkampf im Mittelgewicht gegen Gennady Golovkin nun offiziell abgesagt. Das erste Duell endete im vergangenen September unentschieden. 

Die beiden Superstars sollten am 5. Mai in der T-Mobile Arena in Las Vegas aufeinandertreffen, doch Alvarez geriet durch einen positiven Dopingtest unter Druck. Canelo wurde im Februar zwei mal positiv auf Clenbuterol getestet. Der Mexikaner erklärte diesen Umstand mit dem Verzehr von kontaminiertem Fleisch. 

„Wir müssen das Rematch gegen Golovkin absagen“, sagte Eric Gomez, der Präsident von Canelos Boxstall Golden Boy Promotions. „Am 18. April findet die Anhörung vor der Sportkommission in Nevada statt und es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Situation rechtzeitig aufgeklärt wird. Wir brauchen aber ausreichend Zeit, um den Fight zu promoten. Wir hoffen, dass Canelos Unschuld bewiesen wird und wir den Kampf im August oder September nachholen können.“

Canelo selbst beteuert weiterhin seine Unschuld: „Ich bin schockiert über die Vorwürfe und was passiert ist. Allen die nun an mir und meiner Integrität zweifeln, möchte ich sagen, dass ich immer ein sauberer Boxer war und das auch immer sein werde.“ Alvarez entschuldigte sich daraufhin bei den Sponsoren, Medien und Fans, wies aber Vorwürfe von Golovkins Team zurück. Das Camp des Kasachen beschuldigte Alvarez und nannte ihn einen „Betrüger“.

„Ganz ehrlich, was Golovkin oder sein Team sagen interessiert mich nicht. Sie sind weder Ärzte, noch Experten auf dem Gebiet. Für mich klingt das eher nach einer Ausrede, dass Golovkin nicht gegen mich boxen will oder Angst vor dem Rematch hat“, sagte Canelo.

„Triple-G“ will dennoch am 5. Mai boxen und seine WM-Titel der Verbände WBA, WBC und IBF verteidigen. Wer ihm als Ersatzgegner gegenüberstehen wird, ist aktuell noch unklar. Demetrius Andrade und Gary O‘Sullivan haben sich direkt bereit erklärt, aber auch ein Rückkampf gegen Daniel Jacobs, den Golovkin im März 2017 nach Punkten bezwang, oder die ultimative Titelvereinigung mit WBO-Weltmeister Billy Joe Saunders scheinen noch nicht vom Tisch zu sein.

Foto: 

Foto: GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de