Überraschende Wende bei Arthur Abraham: Nach seinem schwachen Ring-Auftritt gegen den Dänen Patrick Nielsen möchte der 38-jährige Ex-Champion noch einmal angreifen.

Unterstützen wollen ihn...

Oleksandr Usyk steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am kommenden Samstag, den 21. Juli, trifft der WBC- und WBO-Weltmeister im Cruisergewicht im Finale der World Boxing Super...

Schwergewichtschampion Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) hat einen neuen Gegner. Der Dreifachweltmeister der Verbände WBA (Super), IBF und WBO wird seine Gürtel am 22. September im Londoner Wembley...

Nach einer enttäuschenden Leistung verlor Tyron Zeuge (22-1-1, 12 K.o.) seinen WBA-Titel im Supermittelgewicht gegen den Engländer Rocky Fielding (27-1, 15 K.o.) durch T.K.o. in der 5. Runde....

Nach der WM-Niederlage von Tyron Zeuge gegen den Briten Rocky Fiedling kam es in Offenburg zu einem schweren Eklat. Dabei attackierte Zeuge-Trainer Jürgen Brähmer den Sauerland-Stall nicht nur mit...

1 von 5

News

19.06.2018

Die Box-Familie May beschäftigt sich im Norden Kölns intensiv mit dem Boxsport – und dies mit ganz unterschiedlichen „Projekten“.

„Angefangen vom Schwimmen über das Tauchen bis hin zu den verschiedensten Großveranstaltungen – am Fühlinger See ist fast alles möglich.“ So beschreibt die Rheinmetropole Köln ihre nördlichste Sport- und Erholungsanlage. Der Fühlinger See ist aber auch eine feine Adresse für Sportenthusiasten, die es etwas heftiger lieben.

18.06.2018

Die sogenannte „Global Boxing Union“ (GBU) hatte bei der „Nacht der Champions“ im Karlsruher Wildparkstadion einige Titel zu vergeben – zwei davon schnappten sich Schwergewichtler Michael Wallisch und Ring-Veteran Firat Arslan.

Wallisch (18-0, 11 K.o.), der 2015 den EM-Titel der WBO gewonnen hatte, holte sich bei der Ranfighting-Gala den vakanten WM-Titel der GBU, bezwang den 44-jährigen Kenianer Bernard Adie nach 35 Sekunden in der ersten Runde durch Knockout.

18.06.2018

Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) hat sein Aufgebot für den 45. Chemiepokal nominiert. Nach der verletzungsbedingten Absage von Ibragim Bazuev bleibt das Halbschwergewicht unbesetzt. Alle anderen Limits – hier Superschwergewichtler Nelfie Tiafack (r.) – sind je mindestens doppelt besetzt.

18.06.2018

Die Rückkehr von Marco Huck (41-5-1, 20 K.o.) ins Schwergewicht war erfolgreich: Am Samstag siegte der frühere Cruisergewichts-Weltmeister im „Ballhaus Forum“ in Unterschleißheim bei München gegen Yakup Saglam durch Tehnischen K.o. in Runde 4.

„Man sieht, dass ich nichts verlernt habe und ein toller Krieger bin", sagte Huck anschließend im Sport1-Interview. Und kündigte vollmundig an: „Mein Ziel ist es, die Weltspitze zu dominieren.“ Um so weit zu kommen, wird der 33-Jährige allerdings noch einige Zeit und Ring-Praxis in der Klasse der schweren Jungs benötigen.

15.06.2018

Der ehemalige Cruisergewichts-Champion Marco Huck (40-5-1, 27 K.o.) gibt sein Comeback im Schwergewicht und startet am Samstag in Unterschleißheim gegen Yakup Saglam (40-4-0, 37 K.o.) einen Neuanfang in der höchsten Gewichtsklasse.

14.06.2018

Der mit Spannung erwartete Rückkampf im Mittelgewicht zwischen Saul „Canelo“ Alvarez (49-1-2, 34 K.o.) aus Mexiko und Weltmeister Gennady Golovkin (38-0-1, 34 K.o.) aus Kasachstan findet doch noch statt. Das Duell soll am 15. September in der T-Mobile Arena in Las Vegas steigen. Der Ort, an dem auch der erste Fight der beiden Superstars im September 2017 ausgetragen wurde.

13.06.2018

Ex-Weltmeister David Haye hat seine 16-jährige Karriere als aktiver Boxer offiziell beendet. Der „Hayemaker“ gab den Rücktritt in einem Statement auf seiner Website bekannt.

„Dank dem Boxsport konnte ich mir meine Träume verwirklichen“, so Haye „Natürlich hätte ich meine Karriere gerne mit einem Sieg oder als Weltmeister beendet. Aber tief im Innern weiß ich, dass ich am 5. Mai meine bestmögliche Leistung abgerufen habe. Und ich weiß auch, dass meine enttäuschende Vorstellung die Wahrheit über mein aktuelles Leistungsvermögen aufgedeckt hat.“

Seiten

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de