Tyson Fury (25-0-0, 18 K.o.) hat den Gegner für seine Rückkehr in den Ring am 9. Juni bekanntgegeben. Der Ex-Weltmeister im Schwergewicht wird in der Manchester Arena in Manchester, England auf...

Heute Abend sorgen in Potsdam gleich zwei deutsche Duelle für Brisanz. Nina Meinke will Elina Tissen gleich zwei WM-Titel entreißen. Und im Mittelgewicht der Herren kommt es zum Fight zwischen...

2018 könnte das Jahr des Mega Fights zwischen Anthony Joshua und dem Bronze Bomber Deontay Wilder werden. Doch findet der...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag steigt in Toronto der lang erwartete WM-Fight im Halbschwergewicht zwischen Champion Adonis „Superman“ Stevenson (29-1-0, 24 K.o.) und Herausforderer Badou...

Kay Huste hat eine erfolgreiche Karriere als Amateurboxer hinter sich. Als Trainer will er am Freitag in Potsdam seine Schülerin Nina Meinke mit einem Sieg über Elina Tissen zur Doppel-...

1 von 5

News

Trotz Schrecksekunden: Bauer siegt nach Punkten

Trotz Schrecksekunden: Bauer siegt nach Punkten

Leon Bauer (12-0-0, 8 K.o.) besiegte Abdallah Paziwapazi (17-6-0, 16 K.o.) in Ludwigshafen einstimmig nach Punkten und verteidigte damit seinen Junioren-Titel nach Version der IBF. Der 18-jährige „Löwe aus der Pfalz“ musste dabei vor allem in der 4. Runde mehrere brenzlige Situationen überstehen.

Beide Boxer verzichteten bereits früh im Kampf auf besondere Defensivmaßnahmen und fanden sich dadurch häufig in wilden Schlaghageln wieder. In der 4. Runde landete der 24-jährige Paziwapazi eine schwere Rechte und brachte Bauer in arge Bedrängnis. Der junge Deutsche hatte alle Mühe die Runde zu überstehen und wurde von Ringrichter Giustino Di Giovanni zwei mal im Stehen angezählt. Sichtlich angeschlagen, rettete sich der Pfälzer in die Rundenpause.

Der Herausforderer aus Tansania konnte in der 5. Runde nicht entscheidend nachsetzen und baute konditionell ab. Bauer konnte zurück in die Spur finden und zeigte sich im 6. Durchgang wieder erholt. Dennoch ging der 18-Jährige weiterhin viel Risiko ein und wackelte in Runde acht erneut.

Der „Löwe aus der Pfalz“ überstand die Prüfung, denn nach zehn harten Runden sprachen die Punktrichter ihm einstimmig den Sieg zu (96-92, 96-92, 96-92). „Zehn Runden sind für mich einfach eine Menge Holz. Ich darf nichts überstürzen und muss weiter hart arbeiten“, zeigte sich Bauer nach dem Fight selbstkritisch.

Foto: 

Foto: Facebook/Rainer Gottwald

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de