News

Volles Programm in Potsdam

Deniz Ilbay verteidigt seinen Titel gegen Angelo Frank

Die große Boxgala in der MBS Arena steht kurz bevor. Am Samstag will Tyron Zeuge (19-0-1, 11 K.o.), seines Zeichens Weltmeister im Supermittelgewicht, den WBA-Titel erstmals verteidigen. An der Stelle, wo sich der 24-jährige Berliner im November die WM-Krone aufsetzen konnte, trifft er auf den schlagstarken Isaac Ekpo (31-2, 24 K.o.). Die „K.o.-Granate“ aus Nigeria (zuletzt sieben vorzeitige Siege in Folge) muss der Schützling von Jürgen Brähmer und Michael Timm, der Premiere in Zeuges Ecke feiern wird, dann entschärfen.

Um den GBU-Gürtel im Weltergewicht geht es im zweiten Hauptkampf des Abends. Der Kölner Deniz Ilbay (17-1, 9 K.o.), der sich den Titel wie Zeuge in Potsdam sichern konnte, bekommt es mit Zirkusartist Angelo Frank (9-0, 6 K.o.) aus Hamburg zu tun. Im Vorfeld schoss „El Pistolero“ Ilbay scharf mit seiner Zunge, „Europa“ Frank fauchte wie ein Tiger, den er sonst in der Manege bändigen muss, zurück. Ein heißblütiges, deutsches Duell ist dementsprechend zu erwarten.

Doch auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Artur Mann (9-0, 7 K.o.) steigt gegen Taras Oleksiyenko (8-1, 7 K.o.) in den Ring. Der Cruisergewichtler mit dem „Donnerschlag“ will den nächsten Schritt in Richtung deutsches Duell gegen Alexander Peil machen. Dazu muss für den Hannoveraner ein Sieg gegen den „Gefürchteten aus Dessau“ (K.o.-Quote: 78 %) her.

Patrick Wojcicki (6-0, 4 K.o.) will im Mittelgewicht seinen ungeschlagenen Lauf fortsetzen. Auch in seinem siebten Profikampf hält für den „Wolf“ aus der Autostadt eine Serie: bisher hat sein eigentlich geplanter Gegner immer kurzfristig abgesagt, so auch dieses Mal. Weil der Pole Robert Talarek nicht zur Verfügung steht, trifft der Wolfsburger nun auf Nikoloz Gvajava (9-3-1, 7 K.o.). Doch auch der Mann aus Georgien sollte nicht unterschätzt werden.

Unterschätzen wird Leon Bunn (2-0, 2 K.o.) seinen Gegner in der MBS Arena definitiv nicht. Bei seiner Deutschland-Premiere als Profi steht der Schützling von Ulli Wegner im Halbschwergewicht Viktor Kessler (3-1, 3 K.o.) aus Osnabrück gegenüber. Wie Bunn bestreitet auch Denis Radovan (2-0, 1 K.o.) am kommenden Samstag seinen dritten Profikampf. Der 24-jährige Supermittelgewichtler aus Köln trifft auf den ebenfalls unbesiegten Atin Karabet (3-0-0, 2 K.o.)

Auch Graciano Rocchigiani-Schützling Vincenzo Gualtieri (7-0-0, 3 K.o.) steigt in Potsdam in den Ring. Der 24-jährige Wuppertaler trifft im Mittelgewicht in einem NRW-Duell auf Serhii Ksendzov (1-3-0, 0 K.o.) aus Köln. Außerdem wird Nick Hannig sein Profidebüt im Supermittelgewicht geben.

Der WM-Fight Zeuge vs. Ekpo wird am 25. März live bei Sat.1 ab 22.50 Uhr übertragen. Die Vorkämpfe werden bereits ab 18.55 Uhr bei ranfighting.de übertragen.

Quelle: 

GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de