Tyson Fury (25-0-0, 18 K.o.) hat den Gegner für seine Rückkehr in den Ring am 9. Juni bekanntgegeben. Der Ex-Weltmeister im Schwergewicht wird in der Manchester Arena in Manchester, England auf...

Heute Abend sorgen in Potsdam gleich zwei deutsche Duelle für Brisanz. Nina Meinke will Elina Tissen gleich zwei WM-Titel entreißen. Und im Mittelgewicht der Herren kommt es zum Fight zwischen...

2018 könnte das Jahr des Mega Fights zwischen Anthony Joshua und dem Bronze Bomber Deontay Wilder werden. Doch findet der...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag steigt in Toronto der lang erwartete WM-Fight im Halbschwergewicht zwischen Champion Adonis „Superman“ Stevenson (29-1-0, 24 K.o.) und Herausforderer Badou...

Kay Huste hat eine erfolgreiche Karriere als Amateurboxer hinter sich. Als Trainer will er am Freitag in Potsdam seine Schülerin Nina Meinke mit einem Sieg über Elina Tissen zur Doppel-...

1 von 5

News

WBSS: Usyk zieht ins Finale ein

Am Samstag wurde in Riga (Lettland) der erste Finalist der World Boxing Super Series (WBSS) ermittelt. Cruisergewichtler Oleksandr Usyk (14-0-0, 11 K.o.) besiegte Mairis Briedis (23-1-0, 18 K.o.) in dessen Heimatstadt nach einem knappen und hochklassigen Kampf über zwölf Runden nach Punkten. Neben dem Finaleinzug vereinigte Usyk durch den Erfolg auch gleichzeitig die WM-Gürtel des WBC und der WBO. 

Der Ukrainer stieg als Favorit in den Ring, doch angefeuert vom heimischen Publikum konnte Lokalmatador Briedis vor allem im Nahkampf harte Treffer setzen und gut dagegenhalten. Usyk nutzte hingegen seinen starken Jab und seine gute Beinarbeit. So zwang er seinen Gegner oft in die Rückwärtsbewegung. Nach sechs spannenden Runden war der Fight immer noch ausgeglichen.

Beide Boxer konnten das hohe Tempo bis zum Schluss halten, sodass die Punktrichter entscheiden mussten. Diese werteten das Duell mit 114:114, 115:113 und 115:113 knapp für den 31-jährigen Usyk. Der Ukrainer zieht damit als erster Finalist in die Endrunde der WBSS in Dschidda (Saudi-Arabien) ein. Sein Gegner wird am 3. Februar in Sotschi ermittelt. Dort trifft der russische IBF-Champion Murat Gassiev auf den WBA-Weltmeister Yunier Dorticos aus Kuba.

Foto: 

Foto: Imago/Xinhua

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de