News

WBSS: Yildirim vs. Eubank Jr. in Stuttgart

Avni Yildirim will gegen Chris Eubank in Stuttgart ins Halbfinale einziehen

Ein weiteres Viertelfinale der World Boxing Super Series (WBSS) findet in Deutschland statt. Am 7. Oktober wird das Duell im Supermittelgewicht zwischen Chris Eubank jr. (25-1-0, 19 K.o.) und Avni Yildirim (16-0, 10 K.o.) in der Hanns-Martin-Schleyer Halle in Stuttgart steigen.

„Die Muhammad Ali Trophy ist eine großartige Idee und ich bin begeistert an der WBSS teilnehmen zu dürfen“, sagte der 27-jährige Chris Eubank jr. Der Engländer hatte sich mit einem glatten Punktsieg am 15. Juli in London über Arthur Abraham für das Turnier qualifiziert. Eubank: „Ich fürchte mich deswegen aber nicht in Deutschland zu boxen. Mir ist es nur wichtig, dass ich boxe. Von mir aus kann der Kampf in einer Telefonzelle stattfinden. Nur der Sieg zählt, alles andere interessiert mich nicht.“

Eubanks Vater, die britische Boxlegende Chris Eubank, wählte für seinen Sohn auf der WBSS-Gala in Monaco am 8. Juli Yildirim als Gegner. Keine leichte Aufgabe für Jr., denn der Türke gilt als Geheim-Favorit im Turnier. „Yildirims Kinn wurde noch nie getestet. Aber das werde ich am 7. Oktober nachholen. Gegen Abraham ging es über die Runden - Yildirim wird hingegen keine sechs Runden gegen mich durchstehen“, verspricht der Brite.

Yildirim aus Istanbul kontert locker: „Ich bin total glücklich, dass der Kampf in Stuttgart stattfinden wird. Denn dort fühle ich mich fast wie in der Türkei. Viele Fans werden mich unterstützen.“ Die Vorbereitung läuft nach seinen Aussagen bislang nahezu perfekt für den 26-Jährigen. „Das Training läuft super. Ich habe immer hart trainiert, aber jetzt natürlich noch intensiver. Ich bin komplett auf Eubank und den Fight fokussiert. Ich hoffe, er ist es auch“, zeigt der Türke sich selbstbewusst.

Eubank jr. bereitet sich unter anderem in den USA, im Trainingscamp von Superstar Floyd Mayweather vor. Doch das lässt Yildirim kalt: „Was soll Chris da lernen? Verstecken und weglaufen? Ich mag Mayweather, er ist ein spezieller Typ. Aber Eubank ist nicht Mayweather. Ernsthaft: Was soll ein Supermittelgewichtler bei einem Weltergewichtler lernen? Zwölf Runden weglaufen? Die Fans wollen einen echten Kampf sehen. Und das will ich den Zuschauern auch bieten. Ich hoffe, dass Chris ein echter Kerl ist und sich dem Kampf stellen wird.“

Quelle: 

Foto: Imago/Hartenfelser

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de