News

Zeuge bleibt Weltmeister

Trotz Cut: Zeuge landet den linken Haken gegen Ekpo

Tyron Zeuge (20-0-1, 11 K.o.) verteidigte seinen WBA-Titel im Supermittelgewicht gegen Isaac Ekpo (31-3-0, 24 K.o.) erfolgreich, konnte dabei aber nicht glänzen.

Der 24-Jährige aus dem Sauerland-Stall fand vor 1,57 Mio. TV-Zuschauern gut in den Kampf und konnte sich die ersten beiden Runden sichern. In der dritten Runde stießen beide Boxer unabsichtlich mit den Köpfen zusammen und bei Zeuge öffnete sich ein tiefer Cut über dem rechten Auge. Die Verletzung machte dem Berliner zunehmend Probleme und so fand Ekpo besser in den Kampf.

Der Nigerianer profitierte davon, dass Zeuges Sicht immer weiter eingeschränkt wurde und konnte in den weiteren Runden mehrfach Treffer landen. In der fünften Runde brach Ringrichter Raul Caiz Jr. den Kampf auf Anraten des Ringarztes ab, sodass die Punktzettel ausgezählt wurden. Pawel Kardyni (Polen) und Rafael Carabano (Venezuela) werteten den Kampf 49:46 und Juan Manuel Garcia Reyes (Spanien) 48:47 für Zeuge.

Im zweiten Hauptkampf des Abends hat Deniz „El Pistolero“ Ilbay seinen Titel des Verbandes GBU im Weltergewicht erfolgreich verteidigt. Der 22-jährige Kölner schlug Angelo „Europa“ Frank (28) in zwölf Runden einstimmig nach Punkten (118:114, 117:113, 117:115).

Der Kampf war spannend und die Zuschauer in der MBS-Arena in Potsdam wurden nicht enttäuscht: „Wir haben das Weltergewicht in Deutschland wiederbelebt“, sagte Profi-Boxer Ilbay nach dem Kampf. „El Pistolero“ machte seinem Kampfnamen alle Ehre – Ilbay setzte von Anfang an auf hohes Tempo. Der Sportler resümierte nach dem Fight: „Angelo zählt mit mir zusammen zu den Top-Zwei in Deutschland.“

Quelle: 

GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de