Tyson Fury (25-0-0, 18 K.o.) hat den Gegner für seine Rückkehr in den Ring am 9. Juni bekanntgegeben. Der Ex-Weltmeister im Schwergewicht wird in der Manchester Arena in Manchester, England auf...

Heute Abend sorgen in Potsdam gleich zwei deutsche Duelle für Brisanz. Nina Meinke will Elina Tissen gleich zwei WM-Titel entreißen. Und im Mittelgewicht der Herren kommt es zum Fight zwischen...

2018 könnte das Jahr des Mega Fights zwischen Anthony Joshua und dem Bronze Bomber Deontay Wilder werden. Doch findet der...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag steigt in Toronto der lang erwartete WM-Fight im Halbschwergewicht zwischen Champion Adonis „Superman“ Stevenson (29-1-0, 24 K.o.) und Herausforderer Badou...

Kay Huste hat eine erfolgreiche Karriere als Amateurboxer hinter sich. Als Trainer will er am Freitag in Potsdam seine Schülerin Nina Meinke mit einem Sieg über Elina Tissen zur Doppel-...

1 von 5

News

Zeuge dominiert Smith und verteidigt WM-Gürtel

Zeuge verteidigte seinen WM-Titel erfolgreich nach Punkten

Tyron Zeuge (21-0-1, 11 K.o.) besiegte Paul Smith (38-7-0, 22 K.o.) klar nach Punkten und verteidigte damit seinen WM-Titel nach Version der WBA. Der Brite zeigte eine schwache Vorstellung und konnte nur selten offensive Akzente setzen. Zeuge dominierte viele Runden mit seinen schnelleren Händen und einem guten Jab. Der 25-Jährige setzte die Taktik seines Trainers Jürgen Brähmer gut um und war regelmäßig mit Kontern erfolgreich.

In den letzten zwei Runden erhöhte Zeuge den Druck, wodurch auch Smith zu mehr Treffern kam. Dennoch landete der Berliner in der 12. Runde den einzigen Niederschlag des Kampfes. Alle drei Punktrichter werteten den Fight deutlich und zurecht mit 119-108 zu Gunsten des deutschen Titelträgers. Als nächstes ist für Zeuge das Rematch gegen Isaac Ekpo und nicht die Teilnahme an der „World Boxing Super Series“ geplant. 

Im Vorprogramm gewann Stefan Härtel nach Punkten gegen Patrick Mendy aus Gambia (95-94, 96-93, 96-93). Der Kölner Denis Radovan siegte gegen Josip Duric aus Kroatien ebenfalls nach Punkten.

Sauerlands Schwergewichtshoffnung Albon Pervizaj landete im dritten Fight den dritten K.o. Der Schweriner besiegte Dusan Krstin aus Serbien durch T.K.o. in der 2. Runde. Mit Burak Sahin musste ein weiteres Talent im Schwergewicht jedoch seine erste Niederlage hinnehmen. Der Schützling von Ulli Wegner verlor überraschend gegen Jone Volau aus England durch T.K.o. in der 3. Runde.

Mit Leon Bunn, Patrick Wojcicki und Emir Ahmatovic waren noch drei weitere Sauerland-Neuprofis in Wetzlar aktiv. Bunn besiegte im Supermittelgewicht Laszlo Ivanyi aus Ungarn durch K.o. in Runde 5. Wojcicki feierte einen einstimmigen Punktsieg im Mittelgewichtsduell gegen den zähen Finnen Henri Kekalainen. Cruisergewichtlier Emir Ahmatovic hatte keine Probleme mit Ihar Karavaeu aus Weißrussland und siegte bereits in der 1. Runde durch T.K.o.

Paul Smiths kleinerer Bruder Stephen trat ebenfalls im Rahmenprogramm auf. Der 31-Jährige gewann sein Duell im Superfedergewicht problemlos gegen den Ungarn Karoly Gallovich durch K.o. in der 1. Runde.

Foto: 

Imago/Jan Huebner

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de