„Alte Meister, junge Meister“  – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

Ausstellung und Publikation Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

15. August bis 11. November 2021

„Boxen ist majestätisch.“
Richard Nowakowski, Vize-Olympiasieger 1976...

Riesenchance für Rico Müller heute Abend

Unverhofft kommt oft – so auch für den Eberswalder Boxer Rico Müller (28-3-1, 19 K.o.). Nachdem Roberto Garcia (44-5, 27 K.o.) verletzungsbedingt ausfiel, wurde der Deutsche als kurzfristig...

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Auch für den letzten deutschen Box-Olympioniken sind die diesjährigen Sommerspiele nun leider vorbei. Schwergewichtler (-91 kg) Ammar Riad Abduljabbar traf im Viertelfinale auf den amtierenden...

Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions

Am 31. Juli steigt der erste Profiboxabend des Karlsruher Promoters Fächer Sportmanagement seit dem letzten Oktober, an dem Zuschauer zugelassen sind. Nachdem das Team um die Geschäftsführer...

Nadine Apetz (l.) im Kampf mit Lovlina Borgohain (r.)

Am Dienstag bestritten auch Nadine Apetz im Weltergewicht (-69 kg) und Ammar Riad Abduljabbar im Schwergewicht (-91 kg) ihre Auftaktkämpfe bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

1 von 5

News

Ärger um World Series: Kämpfe gelten als Profifights

Stefan Härtel (links) bei einem Kampf in der World Series
Stefan Härtel (links) bei einem Kampf in der World Series

Köln - Die World Series of Boxing war vom Internationalen Amateurbox-Verband AIBA als Übergangsstufe zwischen Amateur- und Profiboxen gedacht. Die Boxer kämpfen für Geld, ohne Kopfschutz und Trikot - verlieren aber nicht ihren Amateurstatus und dürfen weiterhin bei Olympischen Spielen an den Start gehen. Nun aber sind die Athleten beunruhigt: Trotz gegenteiliger Versicherung seitens der AIBA werden ihre Kämpfe mittlerweile als Profifights registriert.

Das amerikanische Unternehmen FightFax dokumentiert die Kämpfe in der World Series schon seit geraumer Zeit, nun ist auch das Internet-Konkurrenzunternehmen BoxRec nachgezogen. So wird der Berliner Stefan Härtel, einer der besten deutschen Amateurboxer, bei BoxRec bereits als Profi mit einem Kampf und einer Niederlage geführt. Nicht gerade ein Vorteil, falls Härtel irgendwann tatsächlich einmal ins Lager der Profiboxer wechseln will.

Foto: 

BoxSport