Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Wuppertal Fight Night am 10. September

AGON Sports & Events feiert am 10. September die Wuppertal Fight Night. Mit dieser Veranstaltung löst das Team um CEO Ingo Volckmann sein Wort ein, in Nordrhein-Westfalen zu boxen. Für die...

Halbwelterdebüt: Lopez stoppt Campa in der Siebten

Die Ringrückkehr war eine Bewährungsprobe für Teofimo Lopez (17-1, 13 K.o.): Der New Yorker war kurze Zeit King im Leichtgewicht gewesen, hatte seine Gürtel bei einer Upset-Niederlage letzten...

Gökcek und Shevadzutskiy siegen nach Punkten beim EC-Gym-Event

Die nunmehr achte Auflage „Gym Boxing“ der Hamburger EC Boxpromotion in der hauseigenen...

DBS-Vorsitzender Dieter Schumann (r.) wird 80

Heute wird Dieter Schumann, der Vorsitzende des DBS 20/50 aus Dortmund 80 Jahre alt. BOXSPORT gratuliert herzlich zum runden Geburtstag. Auch sein Verein hat eine Laudatio zu seinem Jubiläum...

Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

1 von 5

News

Ärger um World Series: Kämpfe gelten als Profifights

Stefan Härtel (links) bei einem Kampf in der World Series
Stefan Härtel (links) bei einem Kampf in der World Series

Köln - Die World Series of Boxing war vom Internationalen Amateurbox-Verband AIBA als Übergangsstufe zwischen Amateur- und Profiboxen gedacht. Die Boxer kämpfen für Geld, ohne Kopfschutz und Trikot - verlieren aber nicht ihren Amateurstatus und dürfen weiterhin bei Olympischen Spielen an den Start gehen. Nun aber sind die Athleten beunruhigt: Trotz gegenteiliger Versicherung seitens der AIBA werden ihre Kämpfe mittlerweile als Profifights registriert.

Das amerikanische Unternehmen FightFax dokumentiert die Kämpfe in der World Series schon seit geraumer Zeit, nun ist auch das Internet-Konkurrenzunternehmen BoxRec nachgezogen. So wird der Berliner Stefan Härtel, einer der besten deutschen Amateurboxer, bei BoxRec bereits als Profi mit einem Kampf und einer Niederlage geführt. Nicht gerade ein Vorteil, falls Härtel irgendwann tatsächlich einmal ins Lager der Profiboxer wechseln will.

Foto: 

BoxSport