Herring vs. Oquendo wegen Fehltest bei Herring verschoben

Top Rank veranstaltet seit Juni unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen wieder in Las Vegas. Dass das System nicht fehlerlos ist, zeigten widersprüchliche Testergebnisse bei...

Shakur Stevenson offizieller Nr.-Eins-Herausforderer der WBO im Superfeder

Beim Top-Rank-Comeback am 9. Juni hatte Shakur Stevenson (14-0, 8 K.o.) sein erfolgreiches Debüt im Superfedergewicht gegeben (...

Aktuellen Aussagen von Canelo Alvarez‘ Promoter zufolge, könnte es 2021 doch noch zu einem dritten Duell zwischen dem mexikanischen Superstar und seinem langjährigen Rivalen Gennady Golovkin...

Vorausgesetzt, die Corona-Pandemie wird weiter eingedämmt, sollen ab Januar 2021 in der Box-Bundesliga wieder die Fäuste fliegen. Damit würde auch die Mission Titelverteidigung für den amtierenden...

Vor elf Jahren starb Box-Idol Arturo Gatti (†37), stranguliert mit einer Handtasche. War es Mord? Klar ist nur: Gattis legendäre Kampf-Trilogie gegen Micky Ward wird ihn ewig überdauern....

1 von 5

News

Mit Agit Kabayel – SES veranstaltet „Open Air“ in Magdeburg

Nach Agon Sports & Events (am vergangenen Freitag in den Berliner Havelstudios) kehrt nun auch SES Boxing wieder in den Ring zurück. Die Magdeburger Promotion um Boss Ulf Steinforth veranstaltet am 18. Juli ein „Open Air“ von der Seebühne im Magdeburger Elbauenpark. „Nach wochenlangen Abstimmungen mit den Behörden, täglichen Anpassungen eines umfassenden Hygiene- bzw. Sicherheitskonzeptes unter mithilfe eines hochkarätigen Expertenteams und der intensiven Auseinandersetzung mit den Voraussetzungen ‚Wettkampf unter den Bedingungen der Corona-Pandemie‘ ist nun, unter den aktuellen behördlichen Auflagen noch ohne Zuschauer, der erste Schritt in den Wettkampfbetrieb genehmigt“, teilt SES mit.

Als erster Kämpfer des Abends steht bereits der 27-jährige Bochumer Schwergewichtler Agit Kabayel (19-0, 13 K.o.) fest. Bereits 2016 stand der ehemalige Europameister auf der Seebühne in Magdeburg im Hauptkampf, bezwang damals Christian Lewandowski um den EU-Titel in der „Königsklasse“. Zuletzt hatte Kabayel allerdings viel Pech, drei Mal in Folge wurden seine Fights abgesagt. Sein Duell gegen den polnischen Ex-WM-Herausforderer Mariusz Wach fiel der Corona-Krise zum Opfer. „Als wir erfahren haben, dass er nicht kämpfen kann, hatten wir beide schon einen echten Durchhänger“, berichtet Kabayel-Coach Sükrü Aksu gegenüber BOXSPORT. „Aber jetzt ist er wieder voll fokussiert und gibt richtig Gas. Agit ist heiß auf einen Kampf. Denn du kannst noch so viel trainieren. Wenn du es nicht im Ring abrufen kannst, bringt es dir nichts Trainingsweltmeister zu sein.“

Ein Duell in Magdeburg dürfte sich laut Aksu für Kabayel schon beinahe wie ein „Heimspiel“ anfühlen. „Ich bin sehr froh, dass wir damals bei SES gelandet sind. Es gab auch andere Angebote für Agit, aber wir fühlen uns bei SES mehr als wohl. Wenn wir nach Magdeburg fahren, dann fühlen wir uns schon fast einheimisch. Und das haben wir Ulf Steinforth zu verdanken. Er ermöglicht uns wirklich vieles“, lobt der Coach. Auf wen Kabayel am 18. Juli treffen wird, steht noch nicht fest. Sein Gegner und weitere Kampfpaarungen sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

„Es war eine harte Zeit für unsere Sportler und das gesamte SES Boxing-Team“, so Promoter Ulf Steinforth. „Mit den immer wieder neuen Voraussetzungen, den Anpassungen und Aktualisierungen unserer professionellen Hygiene- und Sicherheitskonzeptionen, hatten wir schon zu Beginn der Corona-Krise den Blick auf einen ‚Re-Start‘ im Fokus. Nun endlich soll es klappen. Open-Air und mit allen behördlichen Auflagen kann nun wieder in Magdeburg geboxt werden. Besonders freut es mich für unseren Top-Schwergewichtler Agit Kabayel, der ein hartes Jahr ohne Wettkämpfe hinter sich hat und nun endlich wieder im Ring seine großen Ambitionen beweisen kann.“

Der MDR wird diese SES-Box-Gala in seiner Sendung „Sport im Osten – Boxen live“ am 18. Juli ab 22.35 Uhr live aus Magdeburg übertragen.

Foto: 

imago images / Christian Schroedter