Deontay Wilder: Mordlüsterner K.o.-King

Sie sammeln Skandale, Feindschaften und Haftstrafen wie andere Leute Briefmarken, sind nicht nur im Ring gefürchtet, sondern auch außerhalb als Rüpel bekannt. BOXSPORT erstellte in...

Schwergewichtskracher Kabayel vs. Huck im Frühjahr

Der SES-Schwergewichtler Agit Kabayel wird gegen den Ex-Weltmeister im Cruisergewicht Marco Huck im Kampf um die vakante Europameisterschaft im Schwergewicht antreten. Dieser EM-Kampf soll nun...

Bakole verhindert Hrgovic vs. Yoka

Tony Yoka (11-0, 9 K.o.) stieg in Verhandlungen über einen IBF-Eliminator mit Filip Hrgovic (14-0, 12 K.o.) ein, nachdem bereits mehrere andere Boxer kniffen (...

Freuen sich über die Junioren-WM: Christian Titze, Simon Zachenhuber, Conny Mittermeier und Wolfgang Fahrer (v.l.n.r.)

Am vergangenen Samstagabend ging die erste Fächer-Veranstaltung des Jahres 2022 über die Bühne und wurde für die Box-Promotion aus Karlsruhe zu einem großen Erfolg.

Gleich drei Titel...

Traktor verliert bei Liga-Start

Unglücklicher Bundesliga-Auftakt. Der BC Traktor Schwerin ist mit einer knappen Auswärtsniederlage in die Boxbundesliga-Saison 2022 gestartet. Die Mannschaft des amtierenden Deutschen Meisters...

1 von 5

News

AIBA verschiebt Frauen-WM

Bei der AIBA-WM 2018 holte Ornella Wahner (l.) Gold
Bei der AIBA-WM 2018 holte Ornella Wahner (l.) Gold

Von Ende Oktober bis Anfang November fand die AIBA-WM der Männer statt, rund anderthalb Monate war jene der Frauen geplant: Vom 4. bis zum 19. Dezember sollte in Istanbul geboxt werden. Aufgrund der sich verschlechternden Pandemie-Lage verschob die AIBA das Turnier in den März 2022.

„Obwohl die AIBA hart daran gearbeitet hat, den Zeitplan dieser Veranstaltung aufrechtzuerhalten, haben wir das Feedback erhalten, dass zu viele nationale Verbände mit schwierigen Situationen und Einschränkungen in ihren Ländern konfrontiert sind. Bedauerlicherweise ist die Situation mit Covid derzeit zu schwierig“, heißt es dazu in einem Schreiben der AIBA, das Anfang November herausging.

Die Verschiebung ist mit dem türkischen Box-Verband abgestimmt. Man sei sich bewusst, dass manche Teams schon in der Vorbereitung auf das Turnier steckten und nun enttäuscht seien, die Sicherheit gehe jedoch vor, hieß es von AIBA-Seite.

Foto: 

IMAGO / Hindustan Times