Das geplante Dopingverfahren gegen Ex-Weltmeister Felix Sturm ist geplatzt. Wie der „Express“ berichtet, sah das Kölner Gericht keinen hinreichenden Tatverdacht und lehnte die Eröffnung des...

Cruisergewichtler Artur Mann (15-0, 8 K.o.) steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am 16. März trifft der Hannoveraner aus dem Sauerland-Stall im Emperors Palace in Johannesburg auf...

Der nächste Kampf von Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (50-1-2, 34 K.o.) steht fest. Der mexikanische Weltmeister (WBC und WBA-Super) im Mittelgewicht trifft am 4. Mai in der T-Mobile Arena in Las...

„Muhammad Ali International Airport“. Das werden viele Besucher Louisvilles im US-amerikanischen Kentucky demnächst bei ihrer Ankunft im Ort zu lesen bekommen. Denn die Heimatstadt Alis hat ihren...

Neues Jahr, Neues Glück: Das Boxjahr 2019 wird vielversprechend. Deshalb schauen wir mit euch auf die derzeit aufregendsten Talente im Boxen und zeigen euch wer 2019 so richtig durchstarten wird....

1 von 5

News

Albon Pervizaj boxt in Dänemark

Schwergewichtshoffnung Albon Pervizaj (11-0, 8 K.o.) steigt am 19. Januar wieder in den Ring. In Struer, Dänemark kämpft der 23-jährige Sauerland-Boxer auf der Undercard des WM-Fights der Dänin Dina Thorslund, ebenfalls aus dem Team Sauerland.

Pervizaj trifft auf den Tschechen Alain Banongo (3-0, 2 K.o.) Nach der Absage des letzten Events, auf dem Pervizaj boxen sollte, brennt der junge Hamburger darauf, endlich wieder in den Ring zu steigen. Der Schützling von Ulli Wegner und Georg Bramowski will sich in seinem Achtrunden-Kampf mit einem klaren Sieg für höhere Aufgaben empfehlen.

„In diesem Jahr soll es endlich um einen Titel gehen, spätestens Mitte des Jahres soll es soweit sein“, sagt Pervizaj. Auf Struer freut er sich auf jeden Fall: „Bei den Events in Dänemark herrscht immer gute Stimmung, dort macht es richtig Spaß zu boxen.“

Im Hauptkampf des Abends wird Lokalmatadorin Dina Thorslund (12-0, 6 K.o.) ihren WBO-WM-Titel im Superbantamgewicht gegen die Deutsche Alesia Graf (29-7, 13 K.o.) aus Stuttgart verteidigen.

Auch der EU-Titel im Federgewicht wird an dem Abend in Dänemark ausgeboxt. Sauerland-Boxer Dennis Ceylan (19-2-2, 8 K.o.) trifft in einem Rematch auf den Spanier Jesus Sanchez (9-1, 2 K.o.), der Ceylan Im März diesen Jahres überraschend in der zweiten Runde ausknocken konnte.

Foto: 

Imago/regios24