Das geplante Dopingverfahren gegen Ex-Weltmeister Felix Sturm ist geplatzt. Wie der „Express“ berichtet, sah das Kölner Gericht keinen hinreichenden Tatverdacht und lehnte die Eröffnung des...

Cruisergewichtler Artur Mann (15-0, 8 K.o.) steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am 16. März trifft der Hannoveraner aus dem Sauerland-Stall im Emperors Palace in Johannesburg auf...

Der nächste Kampf von Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (50-1-2, 34 K.o.) steht fest. Der mexikanische Weltmeister (WBC und WBA-Super) im Mittelgewicht trifft am 4. Mai in der T-Mobile Arena in Las...

„Muhammad Ali International Airport“. Das werden viele Besucher Louisvilles im US-amerikanischen Kentucky demnächst bei ihrer Ankunft im Ort zu lesen bekommen. Denn die Heimatstadt Alis hat ihren...

Neues Jahr, Neues Glück: Das Boxjahr 2019 wird vielversprechend. Deshalb schauen wir mit euch auf die derzeit aufregendsten Talente im Boxen und zeigen euch wer 2019 so richtig durchstarten wird....

1 von 5

News

Ali-Trophy: Siege für Rodriguez und Dorticos

Bei der World Boxing Super Series (WBSS) stehen die nächsten beiden Halbfinalisten fest. Am Wochenende zogen Bantamgewichtler Emmanuel Rodriguez (19-0-0, 12 K.o.) und Cruisergewichtler Yunier Dorticos (23-1-0, 21 K.o.) in ihren jeweiligen Limits in die Runde der letzten vier ein.

Rodriguez verteidigte den IBF-Titel in der CFE Arena in Orlando, USA mit einem knappen Punktsieg (Split Decision) gegen den zuvor unbesiegten Jason Moloney aus Australien. „Es war ein harter und enger Fight, aber ich habe zurecht gewonnen“, sagte Rodriguez nach dem Duell. „Das war ein ‚Kampf des Jahres‘-Kandidat“, lobte WBSS-Sportdirektor Kalle Sauerland die Leistung der beiden Athleten.

Rodriguez wird im Halbfinale auf den gefürchteten japanischen Pound-for-Pound-Star Naoya Inoue treffen. „Ich freue mich auf einen spektakulären Fight“, sagte Inoue, der in Orlando anwesend war.

Im zweiten Viertelfinale des Abends zog Vorjahres-Halbfinalist Yunier Dorticos aus Kuba erneut in die Runde der letzten vier ein. Er setzte sich nach zwölf Runden mit einem einstimmigen Punktsieg über den Polen Mateusz Masternak durch. „Es war ein harter Fight, aber umso glücklicher bin ich über das Ergebnis“, freute sich Dorticos.

Und der 32-Jährige ließ direkt eine Kampfansage an seinen nächsten Gegner folgen: „Andrew Tabiti sollte besser bereit sein, denn der ‚K.o.-Doktor‘ ist zurück. Diese Saison hole ich mir die Ali-Trophy.“

Foto: 

Lester Silva for World Boxing Super Series.