Diesen Samstag trifft Anthony Joshua (21-0, 20 K.o.) im Wembley Stadium auf Alexander Povetkin (34-1, 24 K.o.) in einem von Fans lange erwarteten Schwergewichtskampf. Dabei verteidigt der...

Am 22. September treffen Anthony Joshua und Alexander Povetkin aufeinander. AJ muss aufpassen, denn sein Kontrahent ist seit seiner Niederlage 2013 gegen Wladimir Klitschko ungeschlagen und top in...

Nach dem positiven Dopingtest und dem abgesagten WM-Fight gegen Fres Oquendo steht Manuel Charr gehörig unter Druck. Der WBA-Champ im Schwergewicht beteuert allerdings seine Unschuld. BOXSPORT hat...

WBA-Weltmeister Manuel Charr hat ein neues Statement zu seinem Dopingbefund via Social Media abgegeben. „Heute Nacht kam die Nachricht, dass ich positiv getestet wurde. Mein Manager Christian...

Nach dem Doping-Schock und der Absage seines WM-Kampfes am 29. September in Köln beteuert Manuel Charr seine Unschuld. „Ich kann mir das nicht erklären und frage mich, wie kann das sein? Ich habe...

1 von 5

News

Ali-Trophy: WM-Showdown in Moskau

Das Cruisergewichts-Finale in der World Boxing Super Series (WBSS) hat nun auch einen Austragungsort: Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Oleksandr Usyk (14-0, 11 K.o.) und Murat Gassiev (26-0, 19 K.o.) steigt am 21. Juli in Moskau. Außerdem gibt es einige Neuigkeiten zur „Season II“ der WBSS.

Der Showdown zwischen den beiden Top-Fightern, bei dem die WM-Titel der vier großen Weltverbände WBC, WBA, IBF und WBO auf dem Spiel stehen, soll im Moskauer Olympiastadion „Luschniki“ steigen. Die Arena verfügt über 81.000 Plätze und ist knapp eine Woche zuvor Austragungsort für das Finale der Fußball-WM.

Ursprünglich sollte der Kampf um die Ali-Trophy zwischen Usyk und Gassiev am 11. Mai in Saudi-Arabien stattfinden. Doch der Ukrainer verletzte sich in der Vorbereitung am Arm – und muss nun in der „Höhle des Löwen“ in Gassievs russischer Heimat antreten.

Auch für die neue Saison gibt es Neuigkeiten: So wurde das Halbwelter als zweite von insgesamt drei Gewichtsklassen der „Season II“ bekanntgegeben. „Es ist ohne Zwiefel eines der actionreichsten Limits im Boxen, und wir haben dazu ein sensationelles Line-up zusammengestellt“, erklärte WBSS-Sportdirektor Kalle Sauerland. Zuvor hatten die Macher der Ali-Trophy bereits das Bantamgewicht als eines der Limits festgesetzt.

Im Halbwelter wird u.a. WBA-Champion Kiryl Relikh (22-2-0, 19 K.o.) aus Weißrussland antreten. Dazu gesellen sich der schwedische EBU-Europameister Anthony Yigit ( 21-0-1, 7 K.o.) und der Nummer zwei der IBF-Rangliste, Ivan Baranchyk (18-0, 11 KOs) aus Weißrussland. Weitere Teilnehmer werden in den nächsten Tagen von der WBSS bekanntgegeben.

Viele weitere Infos zur WBSS finden Sie auch in der aktuellen BOXSPORT-Ausgabe 07-80/2018 – jetzt am Kiosk!

 

 

 

Foto: 

Imago/ITAR-TASS