Sergey Kovalev testet positiv auf synthetisches Testosteron

Eigentlich soll der frühere WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht Sergey Kovalev (34-4-1, 29 K.o.) am 30. Januar gegen Bektemir Melikuziev (6-0, 5 K.o.) kämpfen. Der Fight wurde aufgrund der Corona...

Teofimo Lopez: „Mein Körper ist bereit für den Aufstieg“

Mit seinem Sieg über Vasiliy Lomachenko (14-2, 10 K.o.) würde Teofimo Lopez (16-0, 12 K.o.) Vierfach-Champ im Leichtgewicht (...

Wegen Corona: EC Boxing muss Athleten freistellen

Im letzten Jahr feierte die Box-Promotion von Erol Ceylan 10-jähriges Bestehen. Ein Jahr im Zeichen der weltweiten Corona-Pandemie, die auch im Hamburger Boxstall ihre Spuren hinterlassen hat. Für...

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Chris Eubank jr. (29-2, 22 K.o.) bei Team Sauerland unterschrieben hat (...

Youngster John Bielenberg hat sich von seinem Promoter Petkos Boxpromotion getrennt und wird nun wieder von Star-Koch Michael Wollenberg betreut.

Erst Anfang 2020 endete überraschend die...

1 von 5

News

Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert

Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert
Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert

Andy Ruiz jr. (33-2, 22 K.o.) trat mit seinem Überraschungssieg gegen Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) ins Rampenlicht, wird aber von vielen Experten nach dem verlorenen Rematch als One-Hit-Wonder gehandelt. Damit genau das nicht passiert, hat sich der „Destroyer“ prominente Hilfe besorgt. Ruiz jr., US-Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln, wird von nun an vom wohl besten Coach Mexikos trainiert: Eddy Reynoso. Zu dessen Schützlingen zählen unter anderem Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (53-1-2, 36 K.o.) und Ryan Garcia (20-0, 17 K.o.). Reynoso gab öffentlich bekannt, dass er nun an Ruiz‘ Cheftrainer ist.

Reynoso will an einem der wichtigsten Schwachpunkte des Destroyers ansetzen: Dessen Disziplin. Ruiz jr. hatte sich schlampig auf das Rematch gegen Joshua vorbereitet, war übergewichtig und in schlechter Form zur Titelverteidigung angetreten. Schon im April, vor Vertragsabschluss, hatte Reynoso gesagt: „Wir sind bereit, mit jedem Kämpfer zu arbeiten. Es wäre außerdem eine Ehre, mit dem ersten Schwergewichtschampion mexikanischer Abstammung zu arbeiten.“ Zwischenzeitlich war auch Teddy Atlas als neuer Coach für Ruiz jr. im Gespräch.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages