Sebastiano Lo Zito: Titel nicht nur im Ring

Er hat es erfolgreich geschafft: Sebastiano Lo Zito (31), Deutscher und Internationaler Deutscher Meister (BDB) im Supermittelgewicht, feiert seinen Studienabschluss (Note gut). Damit wird Lo Zito...

Spannendes Duell: Kein Favorit bei Piccirillo vs. Arsumanjan

Vier internationale Meisterschaften und ein deutscher Titelkampf stehen bei der nächsten AGON-Box-Gala auf der Fightcard. Der Main-Event gehört zur Kategorie „Muss man unbedingt gesehen haben“. In...

Senad Gashi vs. Marko Radonjic am 19. Juni

Im Zuge der Verhandlungen zur geplanten Boxveranstaltung der Universum Boxpromotion am 19. Juni in Hamburg kann TS Fight-Sportmanagement freudige Nachrichten verkünden! Denn es ist gelungen, ihren...

Lovejoy provoziert Charr und Don King

Christopher Lovejoy (19-0, 19 K.o.) geht trotz K.o.-Quote von 100% als Underdog in den Fight gegen Mahmoud Charr (31-4, 17 K.o.) am Samstag. Eines hat der US-Amerikaner aber schon drauf wie ein...

Emir Ahmatovic boxt am 21. Mai gegen Gabriel Enguema

Am 21. Mai zieht es Petko’s Boxing in die Millionenmetropole Belgrad! In der serbischen Hauptstadt Belgrad präsentiert der Münchner Boxstall zusammen mit KAIF ENERGY und dem Oktoberfest Dubai eine...

1 von 5

News

Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert

Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert
Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert

Andy Ruiz jr. (33-2, 22 K.o.) trat mit seinem Überraschungssieg gegen Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) ins Rampenlicht, wird aber von vielen Experten nach dem verlorenen Rematch als One-Hit-Wonder gehandelt. Damit genau das nicht passiert, hat sich der „Destroyer“ prominente Hilfe besorgt. Ruiz jr., US-Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln, wird von nun an vom wohl besten Coach Mexikos trainiert: Eddy Reynoso. Zu dessen Schützlingen zählen unter anderem Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (53-1-2, 36 K.o.) und Ryan Garcia (20-0, 17 K.o.). Reynoso gab öffentlich bekannt, dass er nun an Ruiz‘ Cheftrainer ist.

Reynoso will an einem der wichtigsten Schwachpunkte des Destroyers ansetzen: Dessen Disziplin. Ruiz jr. hatte sich schlampig auf das Rematch gegen Joshua vorbereitet, war übergewichtig und in schlechter Form zur Titelverteidigung angetreten. Schon im April, vor Vertragsabschluss, hatte Reynoso gesagt: „Wir sind bereit, mit jedem Kämpfer zu arbeiten. Es wäre außerdem eine Ehre, mit dem ersten Schwergewichtschampion mexikanischer Abstammung zu arbeiten.“ Zwischenzeitlich war auch Teddy Atlas als neuer Coach für Ruiz jr. im Gespräch.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages