Callum Johnson könnte Titelkampf gegen Joshua Buatsi haben

Promoter Eddie Hearn ist derzeit sehr umtriebig, was den Restart des Boxen in den Zeiten der Corona-Pandemie angeht (...

Erste Details zur AGON-Gala mit Culcay, Schicke und Gualtieri

AGON Sports & Events meldet sich zurück in den Ring. Als erster Profiboxstall darf das Berliner Team trotz COVID-19 eine Veranstaltung durchführen. Vorausgegangen war die Erarbeitung eines...

Nun ist es offiziell: Ab Juni wird in den USA wieder geboxt. Die „Nevada State Athletic Comission“ hat die Pläne von Top Rank abgesegnet.

Diese Nachricht wird viele Boxfans begeistern. Ab...

Promoter Eddie Hearn denkt darüber nach, das geplante WM-Duell im Schwergewicht zwischen Champion Anthony Joshua und Herausforderer Kubrat Pulev in einem exklusiven Rahmen mit rund 1.000...

Erstes deutsches Box-Event in Corona-Zeiten mit Culcay und Schicke

Als erstes im Training, als erstes im Ring! Erneut trotzt AGON der Corona-Krise und wird als erster Boxstall in Deutschland wieder einen Box-Event durchführen. Das Veranstaltungskonzept des...

1 von 5

News

Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert

Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert
Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert

Andy Ruiz jr. (33-2, 22 K.o.) trat mit seinem Überraschungssieg gegen Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) ins Rampenlicht, wird aber von vielen Experten nach dem verlorenen Rematch als One-Hit-Wonder gehandelt. Damit genau das nicht passiert, hat sich der „Destroyer“ prominente Hilfe besorgt. Ruiz jr., US-Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln, wird von nun an vom wohl besten Coach Mexikos trainiert: Eddy Reynoso. Zu dessen Schützlingen zählen unter anderem Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (53-1-2, 36 K.o.) und Ryan Garcia (20-0, 17 K.o.). Reynoso gab öffentlich bekannt, dass er nun an Ruiz‘ Cheftrainer ist.

Reynoso will an einem der wichtigsten Schwachpunkte des Destroyers ansetzen: Dessen Disziplin. Ruiz jr. hatte sich schlampig auf das Rematch gegen Joshua vorbereitet, war übergewichtig und in schlechter Form zur Titelverteidigung angetreten. Schon im April, vor Vertragsabschluss, hatte Reynoso gesagt: „Wir sind bereit, mit jedem Kämpfer zu arbeiten. Es wäre außerdem eine Ehre, mit dem ersten Schwergewichtschampion mexikanischer Abstammung zu arbeiten.“ Zwischenzeitlich war auch Teddy Atlas als neuer Coach für Ruiz jr. im Gespräch.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages