Mit zwei echten Kracher-Duellen kehren die Charlo-Zwillinge Jermall und Jermell am Wochenende aus der Corona-Pause zurück.

Im Mohegan Sun Casino in Uncasville im US-Bundesstaat Connecticut...

Box-Legende Mike Tyson befindet sich mitten im Training für seinen Showkampf am 28. November gegen Roy Jones jr. Mit zahlreichen Trainingsvideos beeindruckte „Iron Mike“ in den vergangenen Wochen...

Am morgigen Freitag steigt Frankreichs große Schwergewichtshoffnung Tony Yoka (7-0, 6 K.o.) wieder in den Ring. Der Olympiasieger von 2016 trifft mit Ex-WM-Herausforderer Johann Duhaupas (38-5, 25...

Die O1NE.Sport-Athleten Denis Radovan und Sophie Alisch werden am 26. September in München bei einem der wichtigsten internationalen Boxevents des Jahres wieder im Einsatz sein. Denn wenn die...

Tugstsogt Nyambayar gewinnt WBC-Eliminator

Der mongolische Federgewicht-Contender und frühere Olympia-Zweite Tugstsogt Nyambayar (12-1,9 K.o.) konnte sich am Samstag in einem WBC-Eliminator gegen Cobia Breedy (15-1, 5 K.o.) durchsetzen –...

1 von 5

News

Anthony Yarde meldet sich zurück

Anthony Yarde meldet sich zurück
Anthony Yarde meldet sich zurück

Halbschwergewichtler Anthony Yarde (20-1, 19 K.o.) hat keine leichte Zeit hinter sich. Im August 2019 fuhr er bei seiner WM-Chance gegen Sergey Kovalev (34-4-1, 29 K.o.) die erste Niederlage seiner Profikarriere ein. Den folgenden Aufbaukampf gegen Diego Jair Ramirez (4-49-3, 3 K.o.) am 8. Februar dieses Jahres gewann er durch T.K.o. in der Zweiten, aber gegen einen Journeyman. In den folgenden Monaten verlor der gebürtige Londoner seinen Vater und seine Großmutter, die beide am Corona-Virus starben.

Am Samstag meldete sich der Brite mit einem T.K.o.-Sieg gegen seinen Landsmann Dec Spelman (16-5, 8 K.o.) in der sechsten Runde zurück. Yarde ging zwar als Favorit in den Ring, doch bisher hatte Spelman nur bei der Punktwertung verloren, weshalb Yarde eine Premiere gelang, als er „Kid Nytro“ in den sechsten Runde stoppte.Der 28-Jährige bot Yarde in den ersten Runden tapfer Paroli, doch als der spätere Sieger das Tempo anzog, kassierte er viele harte Treffer, ehe Referee Michael Alexander das Duell nach einem Knockdown kurz vor Ende der Sechsten für beendet erklärte. Yarde zeigt sich nach dem Kampf glücklich. „Wie jeder weiß, habe ich viel durchgemacht. Ich bin kein emotionaler Mensch, aber dieser Sieg speziell bedeutet mir sehr viel“, gab er zu Protokoll. Sein nächster Gegner wird sein Rivale Lyndon Arthur (17-0, 12 K.o.). Arthur ist bisher ungeschlagen und hatte zuletzt ebenfalls gegen Spelman geboxt, diesen aber nur nach Punkten besiegt. Das Duell der 29-jährigen Briten, das zwar für den 24. Oktober geplant ist, wahrscheinlich aber auf Ende November verschoben wird, verspricht spannend zu werden.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages