Die Brite Callum Smith ist nicht nur WBA-Weltmeister im Supermittelgewicht, sondern gewann 2018 auch die Muhammad-Ali-Trophy im Rahmen der World Boxing Super Series. Dennoch steht der 30-jährige...

Nach langer Wartezeit erhält Kubrat Pulev (28-1, 14 K.o.) am 12. Dezember endlich seine zweite WM-Chance im Schwergewicht. In der Londoner O2 Arena wird der Bulgare auf Dreifach-Weltmeister...

Formella verliert gegen Benn und gewinnt Respekt

Gegen den Briten Conor Benn (17-0, 11 K.o.) musste Weltergewichtler Sebastian Formella (22-2, 10 K.o.) am Samstag die zweite Niederlage seiner Karriere einstecken – die erste war am 22. August...

Deontay Wilder: Bridgergewicht – ohne mich

Das WBC hält an seinem Plan fest, eine Gewichtsklasse namens Bridgergewicht zwischen Cruiser- und Schwergewicht einzuführen (...

Dicke Luft zwischen Crawford und Arum

Am Samstag bewies Terence „Bud“ Crawford (37-0, 28 K.o.) erneut, dass er einer der besten Boxer im Weltergewicht ist. In nur vier Runden knockte er Kell Brook (39-3, 27 K.o.) aus und verteidigte...

1 von 5

News

Arthur Abraham in der Höhle des Löwen

Arthur Abraham (links) trifft erneut auf Robert Stieglitz
Arthur Abraham (links) trifft erneut auf Robert Stieglitz

Magdeburg - Arthur Abraham in der Höhle des Löwen. Der WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht will seinen Titel am 23. März in Magdeburg gegen Lokalmatador Robert Stieglitz verteidigen. Im August vergangenen Jahres hatte Abraham Champion Stieglitz in Berlin nach Punkten entthront. Nun steigt das Rematch in der GETEC-Arena. Weltmeister Abraham weiß: „Der Fight gegen Robert wird kein einfacher Kampf. Das wird wieder eine Schlacht! Ich war auch schon einmal in so einer Situation und Robert wird alles geben.“
 
„Ich habe im ersten Kampf nicht alles abgerufen, was ich kann", meinte Stieglitz.
Das kann passieren. Ich will meinen Gürtel auf jeden Fall zurück. Ich habe ihn nur an Arthur ausgeliehen.“ In der Zwischenzeit bestritt Stieglitz einen Aufbaukampf in Barcelona, den er vorzeitig gegen den Polen Michal Nieroda gewann. Abraham verteidigte seinen Weltmeistergürtel erfolgreich gegen den Franzosen Mehdi Bouadla - ebenfalls vorzeitig.

„Der zweite Kampf wird noch besser"

„Der zweite Kampf zwischen Arthur und Robert wird noch besser als der erste. Arthur ist einer der schlauesten Boxer, die ich kenne", sagte Abrahams Promoter Kalle Sauerland. Stieglitz-Promoter Ulf Steinforth meinte: „Der 25. August 2012 war nicht unser Tag. Ich glaube fest daran, Robert kann es besser. Ich freue mich riesig auf das Duell und finde es bewundernswert, mit welcher sportlichen Klasse und welchem Respekt sich die beiden Kämpfer begegnen.“ Auch Stieglitz-Trainer Dirk Dzemski gelobt Besserung: „Im August war Arthur Abraham nach den ersten drei Runden der Chef im Ring. Das darf nicht wieder passieren.“
 
Abrahams Trainer Ulli Wegner erwartet von seinem Boxer einen deutlicheren Sieg als im ersten Kampf: „Wir überschätzen uns nicht und unterschätzen Robert und seinen Trainer nicht. Für mich war klar, dass die Revanche in Magdeburg stattfinden muss. Arthur ist in vielen Sachen gewachsen und deshalb wird er den Kampf gewinnen können. Ich ziehe aber den Hut vor Robert Stieglitz, vor seiner Einstellung zum Leistungssport. Und sein Trainer Dirk Dzemski wird sich sicher etwas einfallen lassen. Aber wir werden seine Gedanken zerstören!“




 

Foto: 

BoxSport