Vom 10. bis zum 13. April steigt dieses Jahr der neue „Cologne Boxing World Cup“ in der Sporthalle Süd in Köln. Das Turnier gilt als „geistiger Nachfolger“ des traditionsreichen Chemiepokals und...

Mit dem K.O Sieg über den Polen Opalach setzte Vincent Feigenbutz ein erstes und ernstzunehmendes Ausrufezeichen früh in diesem Jahr. Doch wie geht es für „Iron Junior“ weiter?
Wir checken...

Die ungeschlagene Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina „Lady“ Hammer (24-0, 11 K.o.) bereitet sich derzeit in Seefeld/Tirol auf den Kampf ihres Lebens vor. Am 13. April steigt die 28-jährige...

Neben Serge Michel und Petar Milas steht nun ein weiterer Fight für die Boxgala zum 70. Geburtstag des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) fest. „Tiny“ Tina Rupprecht (9-0, 3 K.o.) wird ihren WBC-...

Errol Spence jr. (25-0, 21 K.o.) bleibt IBF-Weltmeister im Weltergewicht. Der 29-Jährige zeigte gegen Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia (39-1, 30 K.o.) eine tadellose Performance und feierte...

1 von 5

News

Artur Mann: „Im Ausland zu boxen, motiviert mich“

Am kommenden Samstag steigt Artur Mann (15-0, 8 K.o.) für den größten Kampf seiner Karriere in den Ring. In Südafrika trifft der Sauerland-Fighter auf Lokalmatador Kevin Lerena (21-1, 9 K.o.). Auf dem Spiel steht der IBO-Titel im Cruisergewicht. Im Interview verrät Mann, wie er seinen Gegner einschätzt und wie seine Vorbereitung unter Starcoach Pedro Diaz lief.

Artur, du hast dich diesmal bei Trainerlegende Pedro Diaz in Miami vorbereitet. Wie lief die Vorbereitung und auf welche Trainingsschwerpunkte setzt Pedro?

Pedro Diaz arbeitet unglaublich akribisch. Bei ihm wird sehr viel Wert auf körperliche Fitness und die richtige Technik gelegt, aber vor allem steht die Taktik. Er analysiert jeden seiner Athleten und deren Gegner sehr detailliert und das kann in der Weltspitze eben den Unterschied ausmachen.

Du hast auch einen Wechsel im Management vollzogen und arbeitest jetzt mit O1NE.Sport zusammen. Was hat sich dadurch geändert und wie läuft die Zusammenarbeit zwischen O1NE.Sport und deinem Promoter Sauerland?

Das ist richtig. O1NE.Sport arbeitet sehr professionell, dabei steht der Sportler immer im Vordergrund. Die Zusammenarbeit mit Sauerland läuft sehr gut. Es läuft alles sehr professionell, man hat gemeinsame Ziele, dazu herrscht aber auch eine fast familiäre Atmosphäre. Wir ziehen alle an einem Strang, arbeiten miteinander und das gibt mir als Sportler eine Sicherheit, die sich auch in den Leistungen widerspiegelt.

Wie schätzt du Kevin Lerena und den Kampf ein und wie siehst du es, dass du im Ausland boxt?

Mal ganz abgesehen von seinem IBO-Weltmeisterschaftstitel, Lerena verdient äußersten Respekt. Er ist aktuell die Nummer 5 der absoluten Weltrangliste, so eine Position bekommt man nicht geschenkt, da muss man schon abliefern. Trotzdem weiß ich, dass ich der komplettere Kämpfer bin und werde alles in die Waagschale werfen, um dies der Welt zu beweisen. Im Ausland und gerade im Heimatland des Titelträgers zu boxen, reizt und motiviert mich.

Möchtest du noch etwas los werden?

An dieser Stelle würde ich mich gerne einfach nochmal bei Familie Sauerland und meinem Management für die großartige Arbeit bedanken, die in den letzten zwölf Monaten geleistet wurde. Mein Wunsch war es immer, auf internationaler Ebene um große Titel zu boxen, aber dass es dann so schnell geht, hätte ich mir niemals träumen lassen. Vielen Dank dafür, ich weiß es sehr zu schätzen.

Sport1 wird die Box-Gala am 16. März ab 21 Uhr live aus Südafrika übertragen.

Ihr wollt immer bestens informiert sein? Dann abonniert jetzt den kostenlosen BOXSPORT-Newsletter und erhaltet alle wichtigen News regelmäßig per E-Mail.

Foto: 

GettyImages