Robin Krasniqi (49-5, 17 K.o.) und Stefan Härtel (17-1, 2 K.o.) boxen am 11. Mai in der Stadthalle Magdeburg um die Europameisterschaft im Supermittelgewicht. Das SES-Stallduell verspricht eine...

Der „Executive Director“ der World Boxing Federation (WBF) Olaf Schröder ist im Alter von nur 53 Jahren verstorben. Schröder starb in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Bielefelder...

Am Samstag, den 27. April, steigt in Karlsruhe die Box-Gala „The 3rd Coming“ der Promotion Fächer Sportmanagement. Mit dabei: Der Supermittelgewichtler Evgeny Shvedenko (11-0, 6 K.o.), der mit...

WBA-Bantam-Champion Nonito Donaire (39-5, 25 K.o.) spricht im Interview vor seinem anstehenden Halbfinale in der World Boxing Super Series (27. April) über seine Vorbereitung und seinen Gegner...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

1 von 5

News

Artur Mann: Titelkampf in Südafrika

Cruisergewichtler Artur Mann (15-0, 8 K.o.) steht vor dem bislang größten Kampf seiner Karriere. Am 16. März trifft der Hannoveraner aus dem Sauerland-Stall im Emperors Palace in Johannesburg auf den Südafrikaner Kevin Lerena (21-1, 9 K.o.).

Im Kampf geht es um den WM-Titel des kleineren Verbandes IBO. Mann, der seinen letzten Fight in Chicago im vergangenen November gegen den Russen Alexey Zubov souverän nach Punkten gewonnen hat, ist voller Selbstvertrauen und Zuversicht, den Titel nach Deutschland zu holen. „Das ist der Moment, auf den ich den größten Teil meines Lebens hingearbeitet habe. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir heute von einem WM-Kampf in Johannesburg sprechen“, sagt der 28-Jährige. „Ich kann mich nicht oft genug bei meinem Promoter Sauerland Event und der Familie Sauerland bedanken, dass dieser Traum so schnell realisiert werden konnte. Der Dank gilt aber auch meinem Management um Daniel Todorovic und Marius Schulze, die mich immer unterstützen und ebenfalls herausragende Arbeit für mich leisten. Ebenfalls freue ich mich, dass der Kampf live auf Sport1 zu sehen ist.“

Der „Thunderman“ weiß um seine Chance und will diese unbedingt nutzen. „Natürlich ist Kevin Lerena ein starker Gegner und ich weiß, dass er als aktueller Champion mit den eigenen Fans im Rücken ein ganz harter Brocken wird, aber das sind die Herausforderungen, die ich liebe. Dafür boxe ich und ich bin überzeugt, dass ich den Titel nach Deutschland holen werde“, so Mann.

Lerena, genannt „The K.o. Kid“, gewann den IBO-Titel im September 2017 gegen Youri Kayembre Kalenga und hat den Titel seitdem zweimal gegen Dmytro Kucher und Roman Golovashchenko verteidigt. Auch er zeigt Zuversicht: „Das wird ein großartiger Kampf, aber bei allem Respekt für Artur Mann, es gibt keine Zweifel, dass der Titel in Südafrika bleibt, denn 2019 wird mein Jahr und ich lasse mich von nichts und niemandem aufhalten.“

Nisse Sauerland äußert sich euphorisch: „Dies ist eine fantastische Möglichkeit für Artur und er muss alle seine Fähigkeiten in die Waagschale werfen“, betont der Promoter. „Ich erwarte eine fairen Kampf mit ebenso fairen Zuschauern, die ein enges Duell erleben werden. Deutschland sehnt sich nach einem Weltmeistertitel! Artur hat die Chance, Geschichte zu schreiben!“

Foto: 

GettyImages