Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

Bereits vor seinem letzten Fight am 11. Mai wurde Peter Kadiru (3-0, 1 K.o.) im Falle eines Sieges ein Kampf in Las Vegas in Aussicht gestellt (...

1 von 5

News

Artur Mann: Die Woche der Wahrheit beginnt

Seit mehreren Tagen weilt Artur Mann (15-0, 8 K.o.) nun mit seinem Team in Johannesburg, Südafrika. Am kommenden Samstag, den 16. März, steigt er im Emperors Palace für den größten Kampf seiner Karriere in den Ring. Dann trifft Mann im Fight um den IBO-Gürtel im Cruisergewicht auf Lokalmatador und Titelträger Kevin Lerena (21-1, 9 K.o.).



Eine lange Vorbereitung liegt hinter dem Sauerland-Boxer, der sich erstmalig in seiner Karriere mit Starcoach Pedro Diaz auf den Fight vorbereitet hat. 

„Die Chemie zwischen Pedro und mir passt. Ich werde definitiv gut vorbereitet in den Weltmeisterschaft-Kampf gehen und rechne mir daher gute Chancen aus, den Titel nach Deutschland zu holen“, sagt Mann.

Er weiß aber auch, dass die ganze Vorbereitung nichts nützt, wenn er seine Leistung gegen Lerena nicht abruft: „Ein großer Fußballtrainer sagte mal: ‚Wichtig ist auf dem Platz.‘ Und genauso ist es, ich muss am Samstag im Ring meine Leistung abrufen, dann ist alles möglich“, betont der 28-Jährige.



In dieser Woche stehen noch die Pressekonferenz und das Wiegen an, bevor es am Samstag in den Ring geht. Dazu gibt es in den nächsten Tagen noch ein paar lockere Trainingseinheiten, um die Spannung hochzuhalten.

 Von der Gastfreundschaft der Südafrikaner zeigt sich Artur Mann im Übrigen sehr begeistert: „Alle hier sind sehr freundlich und unterstützen uns, wenn wir irgendwelche Wünsche oder Fragen haben.“



Auf der Undercard in Johannesburg werden mit Timo Schwarzkopf und Xhek Pascali noch zwei weitere deutsche Fighter in den Ring steigen. Schwarzkopf (19-2, 11 K.o.) wird im Weltergewicht gegen den Südafrikaner Gift Bholo (7-8, 4 K.o.) antreten, Paskali (5-0, 0 K.o.) trifft im Supermittelgewicht auf Alex Kabangu (4-1-1, 2) aus dem Kongo.

Sport1 wird die Box-Gala am 16. März live ab 21 Uhr übertragen.

Ihr wollt immer bestens informiert sein? Dann abonniert jetzt den kostenlosen BOXSPORT-Newsletter und erhaltet alle wichtigen News regelmäßig per E-Mail.

Foto: 

GettyImages