Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften (Elite) in Mühlhausen/Thüringen geht es in der Box-Bundesliga weiter. Am vierten Kampftag ist der Boxclub Traktor Schwerin am Samstag zu Gast bei...

BOXSPORT ruft auf zur Wahl „Boxer des Jahres 2018“ – und das gleich in fünf verschiedenen Kategorien: Neben Profis national, AIBA-Boxer, Trainer sowie Frauen...

Am 26. Januar steigt Vincent Feigenbutz (29-2, 26 K.o.) wieder in den Ring. Der 23-jährige Supermittelgewichtler trifft in der Ufgauhalle in Rheinstetten bei Karlsruhe auf den Polen Przemyslaw...

2018 geht in die letzte Rund, doch wir schauen schon gespannt in das kommende Kalenderjahr. Auf wen trifft Canelo Alvarez? Kann Oleksandr Usyk seine Erfolgeschichte fortsetzen? Unsere Prognose für...

Wie gut gefällt Ihnen BOXSPORT? Welche Magazin-Inhalte überzeugen Sie besonders, welche weniger? Wir möchten noch besser werden, und deshalb sind uns Ihre Wünsche ein Anliegen.

...

1 von 5

News

Ausscheidungskampf: Pulev vs. Fury in Sofia

Nach fast eineinhalb Jahren Ring-Abstinenz kehrt Kubrat Pulev (25-1-0, 13 K.o.) ins Seilgeviert zurück. Der 37-jährige Bulgare wird am 27. Oktober in seiner Heimatstadt Sofia auf den Engländer Hughie Fury (21-1-0, 11 K.o.) treffen. Der Gewinner ist der neue IBF-Pflichtherausforderer von Weltmeister Anthony Joshua.

Hughie ist der Cousin von Ex-Champion Tyson Fury. Der 23-Jährige musste in seiner Karriere bislang nur eine Niederlage einstecken. Fury verlor im September 2017 einen WM-Kampf gegen den damaligen WBO-Champion Joseph Parker knapp nach Punkten.

Pulev boxte zuletzt im April 2017. Damals besiegte die „Cobra“, ebenfalls in Sofia, den US-Amerikaner Kevin Johnson klar nach Punkten. Seine einzige Niederlage musste der Bulgare 2014 gegen Wladimir Klitschko einstecken, als er in Hamburg durch K.o. in der 5. Runde unterlag. Seitdem feierte Pulev fünf Siege in Folge.

Fury ist mittlerweile der dritte Gegner, der für Pulev im Gespräch war. Zuvor ordnete die IBF bereits Duelle des Bulgaren gegen den Briten Dillian Whyte und US-Boy Jarrell Miller an, doch beide sagten ab, weil sie nicht in Sofia boxen wollten. „Whyte und Miller weigerten sich, doch Fury hat mit dem Kampf kein Problem“, sagt Pulev. „Der Termin steht fest. Es wird ein sehr interessanter Kampf. Hughie ist ein guter, junger Boxer.

Foto: 

Imago/Mausolf