Vom 10. bis zum 13. April steigt dieses Jahr der neue „Cologne Boxing World Cup“ in der Sporthalle Süd in Köln. Das Turnier gilt als „geistiger Nachfolger“ des traditionsreichen Chemiepokals und...

Mit dem K.O Sieg über den Polen Opalach setzte Vincent Feigenbutz ein erstes und ernstzunehmendes Ausrufezeichen früh in diesem Jahr. Doch wie geht es für „Iron Junior“ weiter?
Wir checken...

Die ungeschlagene Mittelgewichts-Weltmeisterin Christina „Lady“ Hammer (24-0, 11 K.o.) bereitet sich derzeit in Seefeld/Tirol auf den Kampf ihres Lebens vor. Am 13. April steigt die 28-jährige...

Neben Serge Michel und Petar Milas steht nun ein weiterer Fight für die Boxgala zum 70. Geburtstag des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) fest. „Tiny“ Tina Rupprecht (9-0, 3 K.o.) wird ihren WBC-...

Errol Spence jr. (25-0, 21 K.o.) bleibt IBF-Weltmeister im Weltergewicht. Der 29-Jährige zeigte gegen Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia (39-1, 30 K.o.) eine tadellose Performance und feierte...

1 von 5

News

Ausscheidungskampf: Pulev vs. Fury in Sofia

Nach fast eineinhalb Jahren Ring-Abstinenz kehrt Kubrat Pulev (25-1-0, 13 K.o.) ins Seilgeviert zurück. Der 37-jährige Bulgare wird am 27. Oktober in seiner Heimatstadt Sofia auf den Engländer Hughie Fury (21-1-0, 11 K.o.) treffen. Der Gewinner ist der neue IBF-Pflichtherausforderer von Weltmeister Anthony Joshua.

Hughie ist der Cousin von Ex-Champion Tyson Fury. Der 23-Jährige musste in seiner Karriere bislang nur eine Niederlage einstecken. Fury verlor im September 2017 einen WM-Kampf gegen den damaligen WBO-Champion Joseph Parker knapp nach Punkten.

Pulev boxte zuletzt im April 2017. Damals besiegte die „Cobra“, ebenfalls in Sofia, den US-Amerikaner Kevin Johnson klar nach Punkten. Seine einzige Niederlage musste der Bulgare 2014 gegen Wladimir Klitschko einstecken, als er in Hamburg durch K.o. in der 5. Runde unterlag. Seitdem feierte Pulev fünf Siege in Folge.

Fury ist mittlerweile der dritte Gegner, der für Pulev im Gespräch war. Zuvor ordnete die IBF bereits Duelle des Bulgaren gegen den Briten Dillian Whyte und US-Boy Jarrell Miller an, doch beide sagten ab, weil sie nicht in Sofia boxen wollten. „Whyte und Miller weigerten sich, doch Fury hat mit dem Kampf kein Problem“, sagt Pulev. „Der Termin steht fest. Es wird ein sehr interessanter Kampf. Hughie ist ein guter, junger Boxer.

Foto: 

Imago/Mausolf