Jürgen Doberstein (23-3-1, 6 K.o.) kämpft erstmals in Amerika. Der 29-Jährige wird am 31. August im Palm Beach County Convention Center in den USA in den Ring steigen. Dobersteins Gegner wird der...

Tom Schwarz (21-0, 13 K.o.) trifft auf der kommenden SES-Veranstaltung am 15. September in der Stadthalle Magdeburg auf den ungeschlagenen Mexikaner Julian „Pit Bull Jr“ Fernandez (10-0, 7 K.o...

Der Kölner Profi Deniz Ilbay (19-1-0, 9 K.o.) hat einen langfristigen Vertrag bei Team Sauerland unterschrieben. „Dieser Vertrag ist das Beste war mir passieren konnte. Ich war noch nie so...

Glanzlos aber souverän. So könnte man Tyson Furys (27-0-0, 19 K.o.) Vorstellung gegen den Gelsenkirchener Schwergewichtler Francesco Pianeta (35-5-1, 21 K.o.) am vergangenen Samstag in Belfast,...

Seit jeher geht vom Schwergewichtsboxen eine besondere Faszination aus. Kämpfe von Box-Ikonen wie Muhammad Ali, Joe Frazier, Rocky Marciano, Joe Louis oder Max Schmeling sind fest im kollektiven...

1 von 5

News

Baraou: „Ich werde als Deutscher Meister den Ring verlassen“

Am 2. Juni in Hannover kann Abass Baraou (1-0-0, 1. K.o.) bereits in seinem zweiten Profikampf Deutscher Meister werden. Dafür muss der 23-jährige Schützling von Coach Ulli Wegner allerdings den Hamburger Denis Krieger (14-5-2, 9 K.o.) bezwingen. Wie er dies anstellen will, verrät Baraou im folgenden Interview.

Abass, wie läuft die Vorbereitung auf den Kampf in Hannover?

Super. Wir trainieren jeden Tag sehr hart. Ich bin gut drauf – es läuft alles gut.

Du bekommst in deinem zweiten Profikampf schon eine Titelchance. Wie hast du die Nachricht aufgenommen?

Ich habe mich sehr darüber gefreut. Das ist eine riesige Chance für mich und ich denke, dass ich dafür auch bereit bin.

Du warst Europameister bei den Amateuren, jetzt bekommst du die Titelchance bei den Profis. Ist das eine ähnliche Situation?

Ja, schon. Ich war auch vor dem EM-Finale aufgeregt und positiv angespannt, das ist jetzt ähnlich. Ich bin aufgeregt, im positiven Sinne und will mir meinen ersten Titel bei den Profis schnappen.

Werden dich viele Fans nach Hannover begleiten?

Ja, es werden viele Fans, Freunde und auch Familienmitglieder aus Oberhausen nach Hannover kommen. Über ihre Unterstützung freue ich mich sehr.

Hast du etwas im Training, im Hinblick auf den Titelkampf, umgestellt?

Was heißt umgestellt. Ich war schon in der Vorbereitung auf meinen zweiten Kampf, aber natürlich auf weniger Runden eingestellt. Jetzt haben wir das Training halt auf einen Zehn-Runden-Kampf angepasst.

Wie geht der Kampf aus?

Ich werde als Deutscher Meister den Ring verlassen!

Was weißt du über Denis Krieger?

Nicht viel. Aber ich weiß natürlich, dass er sehr gut ist – und dass ich keinen Gegner unterschätzen darf. Mit dieser Einstellung werde ich in den Ring gehen.

Du wohnst jetzt in Berlin mit deinem Kumpel Albon Pervizaj zusammen, der ebenfalls in Hannover boxen wird. Geht ihr euch auch manchmal auf die Nerven?

(lacht) Albon ist einer meiner besten Freunde. Wir gehen uns nie auf die Nerven. Wir sind miteinander verbunden – und das wird auch immer so sein.

Die Box-Gala in Hannover wird am 02. Juni ab 20 Uhr live auf Sport1 übertragen.

Foto: 

Facebook/Abass Baraou