Neben Serge Michel und Petar Milas steht nun ein weiterer Fight für die Boxgala zum 70. Geburtstag des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) fest. „Tiny“ Tina Rupprecht (9-0, 3 K.o.) wird ihren WBC-...

Errol Spence jr. (25-0, 21 K.o.) bleibt IBF-Weltmeister im Weltergewicht. Der 29-Jährige zeigte gegen Leichtgewichts-Champion Mikey Garcia (39-1, 30 K.o.) eine tadellose Performance und feierte...

Sauerland-Fighter Artur Mann (15-1, 8 K.o.) musste im Kampf um den IBO-Titel im Cruisergewicht eine bittere K.o.-Niederlage einstecken. Der Hannoveraner unterlag dem Titelverteidiger Kevin Lerena...

Ab dem 9. April steigen Spitzen-Amateurboxer aus aller Welt in der Sporthalle Süd in Köln in den Ring, um beim „Cologne Boxing World Cup“ um Medaillen zu kämpfen. Der Vorläufer dieses neuen...

Für den SES-Stall läuft es gerade ziemlich rund: Erst kürzlich wurde Dominic Bösel von den BOXSPORT Lesern zum Boxer des Jahres 2018 gekürt. Aber im Boxstall tummeln sich einige weitere...

1 von 5

News

Baraou wird „Headliner“ bei Sauerland

Die Box-Gala am 1. Dezember in Gummersbach hat einen neuen Hauptkampf bekommen: Abass Baraou (3-0, 2 K.o.) wird in seinem vierten Profikampf erstmals als „Headliner“ für den Sauerland-Stall in den Ring steigen.

Gegner des 24-jährigen Halbmittelgewichtlers im Hauptkampf des Abends in der Schwalbe-Arena wird der international erfahrene Sasha Yengoyan (41-5-1) aus Armenien sein. Dies gab Sauerland auf einer Pressekonferenz bekannt.

„Ich freue mich auf diesen Kampf. Yengoyan wird ein echter Prüfstein“, sagte Abass Baraou. Und Trainer Ulli Wegner ergänzte: „Abass gehört zu den besten Boxern Deutschlands. Wir brauchen starke Gegner, um schnell an die Weltspitze zu kommen.“

Das wollen auch die Kölner Deniz Ilbay (20-1, 9 K.o.) und Denis Radovan. Ilbay wird am 1. Dezember in Gummersbach gegen den deutschen Ex-Champion Denis Krieger (14-6-2, 9 K.o.)  boxen. Ilbay: „Ich freue mich sehr, dass ich unweit meiner Heimatstadt Köln boxen darf. Das wird ein richtig spannender Fight!“ Frederick Ness von Sauerland Event versprach: „In diesem Kampf wird es auch um einen Titel gehen.“ Dies ist ebenfalls ein Ansporn für Denis Krieger. „Ich komme nicht hierher, um zu verlieren“, stellte der Hamburger klar. „Wir werden bestens vorbereitet in den Kampf gehen.“

Denis Radovan (11-0, 5 K.o.) wird gegen den „Wikinger“ Ronny Mittag (30-3-2, 15 K.o.) in den Ring steigen. Radovan, der jetzt bei Ulli Wegner in Berlin trainieren wird (weil Coach Mittermeier mit Artur Mann in den USA ist): „Auch ich freue mich, dass ich endlich in NRW boxen darf. Es werden sehr viele Fans zu meinem Kampf kommen. Mit Ronny erwartet mich zudem ein sehr starker Gegner, den ich auf keinen Fall unterschätzen werde.“

Zudem werden am 1. Dezember u.a. Halbschwergewichtler Leon Bunn (Frankfurt) und der Duisburger Yusuf Kanguel boxen. Weitere Kämpfe werden in Kürze bekanntgegeben, hieß es in einer Pressemitteilung des Sauerland-Stalls.

Sport1 überträgt die Box-Gala am 1. Dezember in Gummersbach live ab 20.00 Uhr.

Foto: 

Imago/regios24