Hearn und de la Hoya zoffen sich wegen Canelo-Fight

Am 7. Mai erlebte Pound-for-Pound-Star Saul „Canelo“ Alvarez (57-2-2, 39 K.o.) eine böse Überraschung, als er bei seinem zweiten Ausflug ins Halbschwer beim Fight gegen Dmitry Bivol (20-0, 11 K.o...

Die Jugendboxer im DBS-Boxring

Im Anschluss an die Einmarschmusik von Strauß „Also sprach Zarathustra“ sahen knapp 200 Teilnehmer und Zuschauer (Frauen und Schüler hatten freien Eintritt) Anfang Mai in der Tremonia-Turnhalle am...

Pflichtherausforderer-Chaos: Josh Taylor verliert Gürtel

Mit einem kontrovers diskutierten Split-Decision-Sieg über Jack Catterall (26-1, 13 K.o.) hatte sich Josh Taylor (19-0, 13 K.o.) als Undisputed Champion im Halbwelter behauptet (...

Amir Khan geht in den Ruhestand

Kürzlich hatte Kell Brook (40-3, 28 K.o.) seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT berichtete), wenige Tage später zog...

Heute vor 20 Jahren: Gatti vs. Ward I

Als Arturo Gatti (40-9, 31 K.o.) und Micky Ward (38-13, 27 K.o.) am 18. Mai 2002 aufeinandertrafen, konnte im Vorfeld kaum jemand ahnen, was aus diesem Kampf entstehen würde. Gatti suchte nach...

1 von 5

News

Bösel gegen Ramirez am 14. Mai

Bösel gegen Ramirez am 14. Mai
Bösel gegen Ramirez am 14. Mai

Der Sieg von Dominic Bösel (32-2, 12 K.o.) im Rematch gegen Robin Krasniqi (51-7, 19 K.o.) war nicht unumstritten, zog einen Rechtsstreit nach sich, katapultierte Bösel aber auf Platz eins der WBA-Weltrangliste. Am 14. Mai wird Bösel in der Toyota Arena im kalifornischen Ontario gegen die Nummer zwei der Rankings antreten: Gilberto Ramirez (43-0, 29 K.o.). Der frühere WBO-Weltmeister im Supermittel boxt seit 2019 im Halbschwer. Ramirez‘ Stall Golden Boy Promotions verkündete die Ansetzung via Twitter.

„Ich freue mich darauf, nach Kalifornien für einen großartigen Kampf gegen einen harten Gegner wie ‚Zurdo‘ Ramirez zu reisen“, sagte Bösel gegenüber dem „Ring Magazine“. „Ich bin mir sicher, dass dieser Fans auf der ganzen Welt gefallen wird, wenn sie ihn sich live auf DAZN ansehen.“

Der Sieger des Matches dürfte zum Pflichtherausforderer für den WBA-Titel im Limit werden. Diesen hat momentan Dmitry Bivol (19-0, 11 K.o.) inne, doch der Russe muss den Gürtel am 7. Mai gegen niemand geringeren als Pound-for-Pound-King Saul „Canelo“ Alvarez (57-1-2, 39 K.o.) verteidigen (BOXSPORT berichtete).

Text: Nils Bothmann

Foto: 

Torsten Helmke