Diesen Samstag trifft Anthony Joshua (21-0, 20 K.o.) im Wembley Stadium auf Alexander Povetkin (34-1, 24 K.o.) in einem von Fans lange erwarteten Schwergewichtskampf. Dabei verteidigt der...

Am 22. September treffen Anthony Joshua und Alexander Povetkin aufeinander. AJ muss aufpassen, denn sein Kontrahent ist seit seiner Niederlage 2013 gegen Wladimir Klitschko ungeschlagen und top in...

Nach dem positiven Dopingtest und dem abgesagten WM-Fight gegen Fres Oquendo steht Manuel Charr gehörig unter Druck. Der WBA-Champ im Schwergewicht beteuert allerdings seine Unschuld. BOXSPORT hat...

WBA-Weltmeister Manuel Charr hat ein neues Statement zu seinem Dopingbefund via Social Media abgegeben. „Heute Nacht kam die Nachricht, dass ich positiv getestet wurde. Mein Manager Christian...

Nach dem Doping-Schock und der Absage seines WM-Kampfes am 29. September in Köln beteuert Manuel Charr seine Unschuld. „Ich kann mir das nicht erklären und frage mich, wie kann das sein? Ich habe...

1 von 5

News

Bösel gewinnt vakanten Europameister-Gürtel

„Mission Completed“ – unter diesem Slogan vermeldete der SES-Stall aus Magdeburg den EM-Triumph von Halbschwergewichtler Dominic Bösel. Der 28-Jährige aus Freyburg/Unstrut hatte am Samstag in der Stadthalle Weißenfels den vakanten Titel der European Boxing Union (EBU) gegen den Italiener Serhiy Demchenko gewonnen.

Bösel (27-1, 10 K.o.) entschied das Duell mit dem 38-jährigen Demchenko (18-12-1) nach Punkten mit 116:112, 116:112 und 118:111. Der SES-Fighter hatte den Kampf lange im Griff und kontrollierte von weitestgehend das Geschehen. Allerdings blieb Demchenko mit seinem unorthodoxen Kampfstil bis zum Schluss unberechenbar. Aussichtsloslos nach Punkten hinten liegend, setzte der Italiener mit ukrainischen Wurzeln in Runde zwölf noch einmal alles auf Knockout, konnte Bösel, der im Finish konsequent auf Deckung setzte, aber nicht mehr gefährden.

Aber, mit seiner größtenteils boxerisch disziplinierten Vorstellung über den gesamten Kampfverlauf, konnte der neue Europameister Dominic Bösel die Zuschauer begeistern. Nun sollten sich die deutschen Boxfans hoffentlich bald auf ein Duell mit Stallkollege Enrico Kölling freuen dürfen!

Dominic Bösel nach dem Kampf: „Er ist ein richtig harter Hund“, sagte der Lokalmatador, der von 3.500 Fans in der Halle unterstützt wurde, über seinen zähen Gegner. Nachdem er im Juli letzten Jahres im EM-Duell noch am Berliner Karo Murat gescheitert war, konnte Bösel sich jetzt als neuer Europameister von den Fans feiern lassen. „Ich war natürlich nicht ganz zufrieden mit den letzten zwei Runden, da war es noch einmal etwas wacklig“, erklärte sein Coach Dirk Dzemski nach dem Fight. „Menschlich kann ich das verstehen, sportlich muss ich da noch einmal mit ihm reden.“

Bösels nächster Gegner soll nun sein Stallkollege Enrico Kölling sein, der ebenfalls im Ring aktiv war. Der ehemalige Sauerland-Boxer benötigte für seinen K.o.-Sieg gegen Georgi Berushvili gerade einmal 2:07 Minuten. Im Duell um die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht trafen Adam Deines und Stefan Härtel, der neu in diesem Limit war, aufeinander. Am Ende setzte sich Deines per „Split Decision“knapp nach Punkten (96:94, 96:95 und 94:96) gegen seinen Stallgefährten durch. Weitere Ergebnisse des Abends in Weißenfels: Phillip Nsingi PS gegen Pal Olah (Weltergewicht), Roman Fress TKO 4.R. gegen Rudolf Helesic (Cruiser), Alis Sijaric Unentschiden (Mehrheitsentscheid) gegen Beka Aduashvili (Halbschwer).

Der übertragende Sender MDR konnte sich in seinem Sendegebiet in der Spitze mit einem Marktanteil von 17,3 Prozent (420.000 Zuschauer) freuen. Bundesweit schauten in der Spitze über 1,01 Mio. (Marktanteil: 5,6 Prozent) Boxfans den EM-Kampf von Dominic Bösel.

 

 

Foto: 

Imago/Eibner