Viktor Jurk wird Profi

es einen Freud, des anderen Leid. Während Traktor Schwerin mit Viktor Jurk einen hervorragenden Schwergewichtler verliert, steht der 20-Jährige nun am Beginn einer Profilaufbahn. Er unterschrieb...

EC Boxing-Chef Erol Ceylan

Wir schreiben das Jahr 2010, es ist der 23. Oktober. An einem Samstagabend im Hamburger Stadtteil Hammerbrook geht ein neuer Boxstall mit seinem ersten Event an den Start. Zum damaligen Zeitpunkt...

Wilder doch bereit für Fury-Kampf im Dezember?

Gerade erst war verkündet worden, dass WBC-Weltmeister Tyson Fury am 5. Dezember kämpfen wolle – und zwar wahrscheinlich gegen Agit Kabayel oder Carlos Takam (BOXSPORT berichtete). Eigentlich...

Floyd Mayweather: „Es gibt zu viele Gürtel“

Die Inflation an Titeln ist seit geraumer Zeit ein Ärgernis für viele Box-Fans. Doch auch Box-Legende Floyd Mayweather (50-0, 27 K.o.) äußerte sich im Vorfeld des Kampfes zwischen Leo Santa Cruz (...

Die Gegnersuche für Tyson Fury spitzt sich zu. Am 5. Dezember soll der WBC-Weltmeister im Schwergewicht wieder im Ring stehen. Laut Promoter Bob Arum kristallisieren sich nun Agit Kabayel und...

1 von 5

News

Bösel vs. Krasniqi: Das komplette Programm

Box-Deutschland schaut am Samstagabend auf Dominic Bösels WM-Titelverteidigung (WBA-Interim und IBO) in der Magdeburger GETEC-Arena gegen Robin Krasniqi. Erstmals seit rund sechs Jahren überträgt die ARD. Doch neben dem Hauptkampf steigen auch noch fünf andere Fights. Unter anderem eine mit Spannung erwartete Deutsche Meisterschaft im Schwergewicht.

Denn die voraussichtlich rund 2.000 Zuschauer in der GETEC-Arena sehen im zweiten Hauptkampf das Duell zwischen Schwergewichtshoffnung Peter Kadiru (9-0, 5 K.o.) und Roman Gorst (6-0, 5 K.o.), dem Deutschen Meister in der Königsklasse. Für den von Bernd Bönte gemanagten 23-jährigen Hamburger Kadiru ist es nach der Junioren-WM im Januar 2020 bereits der zweite Titelkampf in seiner noch jungen Karriere. Gorst (31/Pocking) gewann den Gürtel im Oktober 2019 mit einem Punktsieg gegen Boris Estenfelder und steht vor seiner ersten Titelverteidigung. Das Duell der beiden ungeschlagenen deutschen Schwergewichtler ist auf zehn Runden angesetzt.

In einem Fight um die vakante Internationale Deutsche Meisterschaft im Cruisergewicht treffen Roman Fress (10-0, 5 K.o.) aus Troisdorf und Daniel Vencl (11-6, 8 K.o.) aus Tschechien aufeinander. Auch dieser Fight ist auf zehn Runden angesetzt. Weiter geht es über acht Runden im Leichtgewicht. Der 21-jährige SES-Youngster Nenad Stancic (7-0, 3 K.o.) bekommt es in seinem achten Profikampf mit dem ebenfalls ungeschlagenen Italiener Andrea Sito (5-0-3, 2 K.o.) zu tun. Im Mittelgewicht steigt Anatoli Muratov (22-2, 15 K.o.) aus Friedrichshafen nach über einem Jahr Ringabstinenz wieder in den Ring. In einem auf acht Runden angesetzten Fight trifft der 32-Jährige auf den 39-jährigen ehemaligen Europameister Siarhei Huliakevich (43-13-1, 17 K.o.) aus Belarus. Im Halbmittelgewicht bestreitet der ehemalige Hamburger Spitzenamateur Edison Zani (5-0, 2 K.o.) erstmals einen Kampf über sechs Runden. In Magdeburg trifft der 23-jährige Rechtsausleger auf Bronislav Kubin (20-25-2, 12 K.o.) aus Tschechien.

Die ARD überträgt die Veranstaltung ab 23.15 Uhr live im Ersten. Bereits ab 21 Uhr gibt es Teile des Vorprogramms (u.a. Kadiru vs. Gorst) im Livestream auf sportschau.de zu sehen.

Foto: 

imago images / Christian Schroedter