DBV-Präsident Erich Dreke spricht beim Cologne Boxing World Cup 2021

Anfang August hatte die ehemalige Athletensprecherin Sarah Scheurich einen offenen Brief an zahlreiche Medienvertreter geschickt, in dem sie schwere Vorwürfe gegen den Deutschen Boxsport-...

Otto Wallin will Dillian Whyte den Status als WBC-Interim-Champ streitig machen

Da sich WBC-Weltmeister Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) und Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) am 9. Oktober zum dritten Mal duellieren (...

Ruhestand vorbei: Artur Mann boxt gegen Mairis Briedis

Eigentlich hatte Cruisergewichtler Artur Mann (17-1, 9 K.o.) letztes Jahr seinen Ruhestand verkündet (BOXSPORT...

Artem Harutyunyan boxt am 25. September gegen Samuel Molina

Universums ungeschlagener Lokalmatador und Olympia-Bronzemedaillengewinner, Artem Harutyunyan (31), wird am 25. September gegen Spaniens WM-Hoffnungsträger, Samuel Molina (22), im Hamburger...

Alexander Krassyuk: Usyk ist wie Muhammad Ali

Alexander Krassyuk ist der Promoter von Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.). Usyk, ehemaliger Undisputed Champ im Cruisergewicht, stieg ins Schwergewicht auf, besiegte dort 2019 Chazz Witherspoon...

1 von 5

News

Box-Leistungszentrum in Dortmund eröffnet

Box-Leistungszentrum in Dortmund eröffnet
Box-Leistungszentrum in Dortmund eröffnet

Stützpunktleiter Klaus Hellmich und der Fachschaftsvorsitzende Boxen DO, Dieter Schumann, konnten bei der Eröffnung des neuen Boxleistungszentrums, östlich der Helmut-Körnig-Halle, zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal brachte als Geschenk eine Torte in Form eines Boxrings mit. Bei einem Interview mit Sport-Live -Chef Uwe Kisker erwähnte der Oberbürgermeister die gute Zusammenarbeit der Boxer mit den städtischen Gremien und lobte ihre jahrelange erfolgreiche Integrationsarbeit in Dortmund.

Weitere Gäste waren der DBV-Sportdirektor und neuer Vorsitzende des AIBA Competitions Committee, Michael Müller, der Leiter des Gesamtkomplexes, Friedrich Dieck, die IDV-Vorstände der Dorstfelder Vereine, Olaf Meyer und Karl-Heinz Hülsmann, der stellvertretende Bezirksbürgermeister der Innenstadt West, Ralf Stolze, der SSB-Vorstand mit Präsident Jörg Rüppel und Geschäftsführer Mathias Grasediek, der Ex-Profiboxer Heinz Düsing, der DBS-Vereinsarzt Dr. Bernd Schultz und viele Freunde und Vorstandsmitglieder der Dortmunder Boxsportvereine.

Nach der Laudatio des Stützpunktleiters Klaus Hellmich, der sich unter anderem bei den Unterstützern des Zentrums bedankte, eröffnete Dieter Schumann mit einem dreifachen „Ring frei“ das die Gäste kräftig unterstützten, das neue Zentrum. Zum Schluss schenkten die Boxer Friedrich Dieck, für die gute Zusammenarbeit, die vorher von den Gästen signierten „Goldenen Schmuck- Boxhandschuhe“.

Bei einem kleinen Imbiss und alkoholfreien Getränken erinnerte man sich gerne an Dortmunds erfolgreiche Amateur- und Profiboxer sowie an die großen Boxsportereignisse in der Dortmunder Westfalenhalle. Bilder von den erfolgreichsten DO-Boxern wie Karl Schmedes, Gustav Eder, Rudi Pepper, Heinz Neuhaus, Erich Schöppner, Willy Quatuor, Werner Mundt, Hansi Strelecki, Rolf Peters und den Amateurboxern Uli Besken, Jörg Kästner, Dieter Weinand u. Walter Broll sowie den Boxweltmeisterinnen Christina Hammer und Goda Dailydaite hängen im Zentrum aus. Weit über 50 Dortmunder Boxer konnten seit 1920 bis heute  einen Deutschen Meistertitel erringen.

Auf den Plakaten sind  Vitali u. Wladimir Klitschko, Sven Ottke, Markus Beyer, Torsten u. Rüdiger May, Arthur Abraham, Graciano Rocchigiani, Axel Schulz und Henry Maske zu sehen.

Die Dortmunder Boxtrainer wollen in der nächsten Zeit eine neue Stadtmannschaft aufbauen. Für einen Städtekampf 2022 werden schon heute Vorbereitungen getroffen.

Text: Pressewart der Fachschaft Boxen Dortmund

Foto: 

Fachschaft Boxen DO