Eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften (Elite) in Mühlhausen/Thüringen geht es in der Box-Bundesliga weiter. Am vierten Kampftag ist der Boxclub Traktor Schwerin am Samstag zu Gast bei...

BOXSPORT ruft auf zur Wahl „Boxer des Jahres 2018“ – und das gleich in fünf verschiedenen Kategorien: Neben Profis national, AIBA-Boxer, Trainer sowie Frauen...

Am 26. Januar steigt Vincent Feigenbutz (29-2, 26 K.o.) wieder in den Ring. Der 23-jährige Supermittelgewichtler trifft in der Ufgauhalle in Rheinstetten bei Karlsruhe auf den Polen Przemyslaw...

2018 geht in die letzte Rund, doch wir schauen schon gespannt in das kommende Kalenderjahr. Auf wen trifft Canelo Alvarez? Kann Oleksandr Usyk seine Erfolgeschichte fortsetzen? Unsere Prognose für...

Wie gut gefällt Ihnen BOXSPORT? Welche Magazin-Inhalte überzeugen Sie besonders, welche weniger? Wir möchten noch besser werden, und deshalb sind uns Ihre Wünsche ein Anliegen.

...

1 von 5

News

Die Box-Szene nimmt Abschied von Markus Beyer

Promoter, Boxer, Weggefährten und Experten trauern um Ex-Weltmeister Markus Beyer (†47), der gestern verstarb.

Markus war einer meiner absoluten Lieblingsboxer. Er war ein netter Mensch und großartiger Sportler. Unvergessen sein Titelgewinn in England und seine Kämpfe gegen Green, Sanavia oder Lucas. Er war einer der wenigen Boxer, die mit einem einzigen Schlag einen Fight beenden konnten. Mein Beileid gilt vor allem Markus' Eltern und seiner Schwester, mit denen er ein inniges Verhältnis hatte. Auch für unser Team ein großer Verlust. Besonders aber für Ulli Wegner, der mir unter Tränen heute am Telefon die Nachricht überbrachte.

Promoter Wilfried Sauerland

 

Ich bin fassungslos. Schon wieder ist ein großer Kämpfer von uns gegangen und kämpft jetzt in einem anderen Ring im Himmel. Ein Idol, das deutsche Boxgeschichte mitgeschrieben hat und unseren Respekt nie verliert. Markus Beyer bleibt unvergesslich. Ruhe in Frieden. Mein Beileid gilt seiner Familie.

Box-Manager Rainer Gottwald

 

Was für ein Horrorjahr für den Boxsport. Wir haben mehr Beerdigungen als große Kämpfe … Markus Beyer, mit dem ich mehrfach als Experte zusammenarbeiten durfte, war nicht umsonst Lieblingsschüler von Meistermacher Ulli Wegner. Er konnte gut analysieren und war auch auf die Rahmenkämpfe, die er als Experte begleiten sollte, immer top vorbereitet. Wir waren nach dem Tod von Graciano noch in Kontakt, nun diese schreckliche Nachricht. Ein großer Verlust für das deutsche Boxen.

Box-Experte Tobias Drews

 

Lieber Markus, du warst für mich ein großes Vorbild als Weltmeister im Supermittelgewicht, als Mensch und als Sport-Moderator. Meinen nächsten Kampf am 26. Januar kämpfe ich auch für dich. Mit allem Respekt und mein aufrichtiges Beileid für deine Familie.

Boxprofi Vincent Feigenbutz

 

Unfassbar, ein herzensguter Mensch und toller Boxer ist von uns gegangen. R.I.P. Markus.

Olympiasieger Torsten May

 

Nicht schon wieder... Es ist erschütternd.

Ex-Europameister Rüdiger May

 

Markus Beyer war nicht nur der Ex-Weltmeister und großartige Boxsportler. Nein, er war zudem immer offen für frische und neue Aktivitäten, die das deutsche Boxen belebt haben. Ein großer Kämpfer und großartiger, gerader Mensch – ein guter Freund – lebt nicht mehr und das macht uns unendlich traurig.

Promoter Ulf Steinforth und das gesamte SES Boxing-Team

Foto: 

Imago/opokupix