Bei der World Boxing Super Series (WBSS) stehen die nächsten beiden Halbfinalisten fest. Am Wochenende zogen Bantamgewichtler Emmanuel Rodriguez (19-0-0, 12 K.o.) und Cruisergewichtler Yunier...

"Bronze Bomber" oder "Gipsy King"? Im Dezember treffen Deontay Wilder und Tyson Fury in L.A. aufeinander, um die eine Frage zu klären: Wer wird König im Schwergewicht? Hier ist unsere Prognose!...

Mittelgewichts-Champion Saul „Canelo“ Alvarez hat den größten Vertrag der Sportgeschichte unterschrieben. Wie der US-Sender ESPN berichtet, wurde Canelo für fünf Jahre exklusiv vom Streaming-...

Ramona Kühne (27-1-0, 10 K.o.) steigt am 27. Oktober wieder in den Ring. Die 38-Jährige Ex-Weltmeisterin im Superfedergewicht boxt in Weißenfels im Vorprogramm der Europameisterschaft zwischen...

Wilfried Sauerland ist zurück und nimmt in seinem Berliner Stall die Zügel wieder in die Hand. Mit BOXSPORT sprach die Promoter-Legende über Versäumnisse und neue Chancen.

Interview:...

1 von 5

News

Box-Trainer Werner Papke verstorben

Box-Trainer Werner Papke ist verstorben 12. Dezember 2017

Der Berliner Box-Coach Werner Papke ist tot. 1931 in der Hauptstadt geboren, führte er in seiner Trainer-Karriere zahlreiche Boxer zu nationalen und internationalen Titeln. Außerdem machte er 1995 den damals 16-jährigen Michel Trabant zum jüngsten deutschen Boxprofi überhaupt. Zu dieser Zeit zählte Papke zu den gefragtesten Trainern in Deutschland.

Später geriet er in die Schlagzeilen, weil er sich vor Gericht wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener verantworten musste. Papke, der als Boxer einst mit Größen wie Erwin Sahm und Gustav „Bubi“ Scholz trainierte, wurde 2008 zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Urteil gegen ihn wurde jedoch nie vollstreckt, auch wegen angeblicher Falschaussagen von Zeugen.

Werner Papke ist am 12. Dezember 2017 „einsam und verarmt in Berlin gestorben“, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Foto: 

Imago/Marianne Müller